Primera División (Argentinien) 1973

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Primera División 1973 war die 43. Spielzeit der argentinischen Fußball-Liga Primera División. Diese wurde untergliedert in zwei Halbjahresmeisterschaften, die jeweils einen argentinischen Meister hervorbrachten. In der ersten Jahreshälfte fand das Torneo Metropolitano statt, die zweite Jahreshälfte wurde im Torneo Nacional ausgespielt. Dieser Modus wurde bis ins Jahr 1985 beibehalten, ehe man sich der Spielweise in Europa anpasste und nicht mehr im Kalenderjahr, sondern von Sommer zu Sommer spielte.

Torneo Metropolitano[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Torneo Metropolitano wurde mit siebzehn Teilnehmern ausgespielt, die im Ligasystem je zweimal gegeneinander spielten. Es begann am 2. März und endete am 30. September 1973.

Am Ende des Torneo Metropolitano konnte sich CA Huracán durchsetzen und wurde zum ersten und bis heute auch einzigen Mal in der Vereinsgeschichte argentinischer Fußballmeister. Mit Trainer César Luis Menotti und Akteuren wie Carlos Babington, René Houseman oder Jorge Carrascosa läutete Huracán eine neue Ära im argentinischen Fußball ein. Der Spielstil, den Menotti bei Huracán entwickelte, bildete auch den Grundstein für Argentiniens ersten Weltmeisterschaftstriumph bei der Heim-WM 1978.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt
01. CA Huracán 32 19 8 5 62:30 +32 46
02. Boca Juniors 32 18 6 8 69:37 +32 42
03. CA San Lorenzo (M) 32 15 10 7 52:37 +15 40
04. CA Independiente 32 15 8 9 44:32 +12 38
05. River Plate 32 15 7 10 59:56 +3 37
06. Vélez Sársfield 32 13 8 11 49:46 +3 34
07. Estudiantes de La Plata 32 12 9 11 51:47 +4 33
08. Rosario Central 32 12 9 11 44:46 -2 33
09. Club Atlético Atlanta 32 12 8 12 33:39 -6 32
10. Argentinos Juniors 32 12 7 13 41:50 -9 31
11. Gimnasia y Esgrima LP 32 9 12 11 54:55 -1 30
12. Racing Club 32 8 14 10 44:47 -3 30
13. Chacarita Juniors 32 8 11 13 34:46 -12 27
14. Newell’s Old Boys 32 10 6 16 45:54 -9 26
15. CA Colón 32 5 14 13 32:45 −13 24
16. CA All Boys 32 8 5 19 34:60 −26 21
17. Ferro Carril Oeste 32 7 6 19 36:56 −20 20
Legende
Metropolitano-Meister
(M) Vorjahres-Meister Metropolitano

Meistermannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CA Huracán
CA Huracán.svg Roque Avallay, Carlos Babington, Alfio Basile, Miguel Brindisi, Daniel Buglione, Edgardo Cantú, Jorge Carrascosa, Luis Ceballos, Nelson Chabay, Alberto Fanesi, René Houseman, Adolfo Kerikian, Omar Larrosa, Carlos Alberto Leone, Eduardo Quiroga, Rubén Ríos, Héctor Roganti, Alfonso Roma, Francisco Russo, José Rubén Scalise, Julio Cesar Tello, Ángel Tolisano, Francisco del Valle

Trainer: César Luis Menotti

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 ArgentinienArgentinien Hugo Curioni Boca Juniors 17
ArgentinienArgentinien Óscar Mas River Plate 17
ArgentinienArgentinien Ignacio Peña Estudiantes de La Plata 17
4 ArgentinienArgentinien Juan Gómez Voglino Club Atlético Atlanta 15
ArgentinienArgentinien Omar Larrosa CA Huracán 15
ArgentinienArgentinien Osvaldo Potente Boca Juniors 15

Torneo Nacional[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Torneo Nacional war die zweite Halbjahresmeisterschaft. Es begann am 5. Oktober und endete am 29. Dezember 1973. Zunächst wurden zwei Gruppen gebildet, deren beide bestplatzierte Mannschaften sich für die Finalrunde qualifizierten. Dort spielten diese vier Teams jeder einmal gegeneinander, die Mannschaft mit den meisten dort errungenen Punkten wurde Nacional-Meister. Den Titel im Torneo Nacional 1973 holte Rosario Central und damit die zweite Meisterschaft der Vereinsgeschichte.

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt
01. CA San Lorenzo (M) 15 8 6 1 31:16 +15 22
02. River Plate 15 10 2 3 29:17 +12 22
03. Vélez Sársfield 15 8 6 1 24:13 +11 22
04. Estudiantes de La Plata 15 7 3 5 27:15 +12 17
05. Newell’s Old Boys 15 7 3 5 28:23 +5 17
06. San Lorenzo Mar del Plata 15 6 4 5 20:20 ±0 16
07. Chacarita Juniors 15 5 5 5 25:25 ±0 15
08. Instituto Córdoba 15 6 2 7 23:20 +3 14
09. Racing Club 15 5 3 7 27:30 -3 13
10. CA Colón 15 6 1 8 22:25 -3 13
11. AC San Martín 15 5 3 7 19:28 -9 13
12. Club Cipolletti 15 3 5 7 22:29 -7 11
13. CA San Martín de Tucumán 15 4 2 9 19:29 -10 10
14. CA All Boys 15 3 3 9 19:32 -13 9
15. Juventud Antoniana 15 2 3 10 13:35 -22 7
Legende
Qualifikation für die Finalrunde
(M) Vorjahres-Meister Nacional

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt
01. Club Atlético Atlanta 15 10 2 3 35:19 +16 22
02. Rosario Central 15 9 4 2 25:11 +14 22
03. CA Huracán 15 8 5 2 29:15 +14 21
04. CA Belgrano 15 8 4 3 25:18 +7 20
05. Boca Juniors 15 9 0 6 30:19 +11 18
06. Argentinos Juniors 15 8 2 5 28:17 +11 18
07. Gimnasia y Esgrima LP 15 7 2 6 32:27 +5 16
08. CA Independiente 15 6 4 5 23:21 +2 16
09. Atlético Tucumán 15 5 6 4 25:24 +1 16
10. Independiente Rivadavia 15 5 3 7 21:27 -6 13
11. CS Desamparados 15 3 6 6 19:22 -3 12
12. Chaco For Ever 15 4 3 8 19:25 -6 11
13. Ferro Carril Oeste 15 3 3 9 10:24 -14 9
14. Gimnasia y Esgrima de Jujuy 15 3 3 9 18:37 -19 9
15. CA Kimberley 15 1 4 10 14:36 -22 6
Legende
Qualifikation für die Halbfinals
(M) Vorjahres-Meister Nacional

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Pkt
01. Rosario Central 3 2 1 0 6:3 +3 5
02. River Plate 3 1 1 1 6:7 -1 3
03. Club Atlético Atlanta 3 0 2 1 3:4 -1 2
CA San Lorenzo 3 0 2 1 3:4 -1 2
Legende
Meister des Torneo Nacional 1973

Meistermannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CA Rosario Central
CA Rosario Central.svg Carlos Aimar, Daniel Aricó, Carlos Biasutto, Ramón Bóveda, Juan Burgos, Roberto Cabral, Roberto Carril, Carlos Colman, Miguel Cornero, Luis Giribet, Jorge José González, Daniel Killer, Mario Killer, Carlos Munutti, José Pascuttini, Aldo Poy, Rubén Rodríguez, Oscar Rubiola, Eduardo Solari

Trainer: Carlos Griguol

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
1 ArgentinienArgentinien Juan Gómez Voglino Club Atlético Atlanta 18
2 ArgentinienArgentinien Carlos Morete River Plate 15
3 ArgentinienArgentinien Rubén Cano Club Atlético Atlanta 11
ArgentinienArgentinien Mario Kempes Instituto Córdoba 11
ArgentinienArgentinien Néstor Scotta Racing Club 11

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]