Renay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Renay
Wappen von Renay
Renay (Frankreich)
Renay
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Vendôme
Kanton Le Perche
Gemeindeverband Le Perche et Haut Vendômois
Koordinaten 47° 51′ N, 1° 10′ OKoordinaten: 47° 51′ N, 1° 10′ O
Höhe 90–143 m
Fläche 12,05 km²
Einwohner 176 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km²
Postleitzahl 41100
INSEE-Code

Renay ist eine französische Gemeinde mit 176 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire. Administrativ ist sie dem Kanton Le Perche (bis 2015: Kanton Selommes) und dem Arrondissement Vendôme zugeteilt. Die Einwohner werden Renaysiens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Renay liegt etwa 50 Kilometer nordnordwestlich von Blois in der Landschaft Le Perche. An der südlichen Gemeindegrenze verläuft das Flüsschen Réveillon. Umgeben wird Renay von den Nachbargemeinden Lignières im Norden und Nordosten, La Chapelle-Enchérie im Osten und Südosten, Faye im Süden, Rocé im Süden und Südwesten, Saint-Firmin-des-Prés im Westen und Südwesten sowie Pezou im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 143 126 109 116 140 167 171 171
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Gilles aus dem 12. Jahrhundert
  • Schloss Renay, ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert, Umbau zum Schloss im 19. Jahrhundert, seit 1971 Monument historique

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Renay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien