Villeromain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Villeromain
Villeromain (Frankreich)
Villeromain
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Vendôme
Kanton Montoire-sur-le-Loir
Gemeindeverband Territoires Vendômois
Koordinaten 47° 44′ N, 1° 9′ OKoordinaten: 47° 44′ N, 1° 9′ O
Höhe 114–133 m
Fläche 13,08 km2
Einwohner 242 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km2
Postleitzahl 41100
INSEE-Code

Villeromain ist eine französische Gemeinde mit 242 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire. Sie gehört zum Arrondissement Vendôme und ist Teil des Kantons Montoire-sur-le-Loir.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villeromain liegt etwa 25 Kilometer nordwestlich von Blois. Umgeben wird Villeromain von den Nachbargemeinden Périgny im Norden, Villemardy im Osten, Tourailles im Süden, Pray im Südwesten sowie Crucheray im Westen.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
263 238 206 210 211 198 205 236
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Étienne

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Villeromain – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien