Sargé-sur-Braye

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sargé-sur-Braye
Wappen von Sargé-sur-Braye
Sargé-sur-Braye (Frankreich)
Sargé-sur-Braye
Region Centre-Val de Loire
Département Loir-et-Cher
Arrondissement Vendôme
Kanton Le Perche
Gemeindeverband Collines du Perche
Koordinaten 47° 55′ N, 0° 51′ OKoordinaten: 47° 55′ N, 0° 51′ O
Höhe 78–202 m
Fläche 42,61 km2
Einwohner 1.052 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 25 Einw./km2
Postleitzahl 41170
INSEE-Code

Sargé-sur-Braye ist eine französische Gemeinde mit 1052 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire. Der Ort liegt im Tal der Braye, an der Einmündung seines Nebenflusses Grenne.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Sargé-sur-Braye gehört das Château des Radrets mit den am vollständigsten erhaltenen Verteidigungsanlagen des Vendômois (16.–17. Jahrhundert). Das Château selbst stammt aus dem 15.–16. Jahrhundert. Es ist über eine kleine Brücke mit der Basse-cour, dem unteren Hof, verbunden, auf dem vor dem Bau des Château das Manoir de Tesnay stand, das erste bekannte Bauwerk an dieser Stelle.

Das Ensemble gehörte als Château de la Berruère (oder de la Bruère) bis ins 16. Jahrhundert hinein der gleichnamigen Familie, aus der vor allem Beatrix de la Berruère (1294–1348) bekannt ist, die Geliebte des Königs Philipp VI. von Frankreich (1293–1350). 1522 wurde die Burg an Jean d’Illiers verkauft. Dessen Nachkommen gaben der Anlage 1677 den neuen Namen. 1765 wurde die Burg von Anne Racine, einer Enkelin Jean Racines erworben.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1962 838
1968 991
1974 911
1982 974
1990 988
1999 974

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sargé-sur-Braye liegt an der D921 zwischen Mondoubleau und Savigny-sur-Braye.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sargé-sur-Braye – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Zur Geschichte der Burg