Renofa Yamaguchi FC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Renofa Yamaguchi
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Renofa Yamaguchi FC
Sitz Yamaguchi, Yamaguchi
Gründung 1949 / 2006
Farben orange
Präsident Mikio Yamane
Website http://www.renofa.com/
Erste Mannschaft
Trainer Nobuhiro Ueno
Spielstätte Yamaguchi Ishin Park Stadium
Plätze 20.000
Liga J2 League
2016 12. Platz
Heim
Auswärts

Renofa Yamaguchi FC (jap. レノファ山口FC Renofa Yamaguchi FC) ist ein japanischer Fußballverein aus Yamaguchi, der Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur. Er spielt seit 2016 in der J2 League.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anfänge des Vereins gehen auf den „Lehrerfußballclub der Präfektur Yamaguchi“ (山口県サッカー教員団, Yamaguchi-ken Sakkā Kyōindan) zurück, der bereits 1949 gegründet wurde. Im Februar 2006 wurde auf Betreiben des Fußballverbands der Präfektur Yamaguchi ein neuer Verein mit dem Ziel, eine Mannschaft aus der Präfektur in der J. League zu platzieren, auf Basis des Lehrerfußballclubs ins Leben gerufen.[1] Etwa zur gleichen Zeit wurde ein öffentlicher Aufruf zur Namensfindung des neuen Vereins gestartet, aus dem kurze Zeit später der Name Renofa Yamaguchi FC resultierte.

Schon bald nach der Gründung verbesserte sich das sportliche Abschneiden der Mannschaft kontinuierlich. Während der alte Lehrerfußballclub regelmäßig nur mittlere bis hintere Plätze in der Chūgoku-Regionalliga erreichen konnte, spielte Renofa schon bald regelmäßig um die Meisterschaft mit. Der erste Regionalliga-Titel wurde 2008 errungen; in der anschließenden Aufstiegsrunde zur Japan Football League erreichte man zwar die Endrunde, beendete diese aber als Letzter, sodass der Aufstieg verpasst wurde. Eine zweite Meisterschaft folgte im Jahr 2010.

Drei Jahre später wurde der Aufstieg in die JFL erreicht. Renofa profitierte hierbei gleich zweimal von günstigen Umständen. Der Verein verpasste zwar die Regionalliga-Meisterschaft deutlich, qualifizierte sich aber aufgrund des Sieges im nationalen Amateurpokal, dem Shakaijin Cup, trotzdem für die Aufstiegsrunde. Dort schied man in der Vorrunde aus; da jedoch gleich zehn der achtzehn JFL-Vereine zur Folgesaison in die neugegründete J3 League wechselten, wurde der Club als einer von insgesamt vier Nachrückern zur JFL zugelassen.

Renofa erreichte in der neuen Liga auf Anhieb den vierten Platz. Da man bereits seit Mitte 2013 den sogenannten 100 Year Plan status innehatte, also die notwendigen Kriterien zur Aufnahme in die Profiliga erfüllte, und der vierte Platz ebenso sportlich zum Aufstieg genügte, wurde der Verein in die J3 League aufgenommen.[2] Schon ein Jahr später gelang als Meister der Durchmarsch in die J2 League.

Vereinsname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wort Renofa ist ein Portmanteau dreier englischer Worte: renovation (Erneuerung), fight (Kampf) und fine (gut).[3][4]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

* J3 League

2015

* Chūgoku League: 2

2008, 2010

* Shakaijin Cup: 1

2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chugoku Shimbun: 出場チーム 第90回天皇杯全日本サッカー選手権大会 (japanisch) Japan Football Association. Abgerufen am 31. Juli 2015.
  2. J3入会承認! (japanisch) Renofa Yamaguchi. 19. November 2014. Abgerufen am 31. Juli 2015.
  3. チーム概要 (japanisch) Renofa Yamaguchi F.C.. Abgerufen am 31. Juli 2015.
  4. Chugoku Shimbun: 出場チーム 第91回天皇杯全日本サッカー選手権大会 (japanisch) Japan Football Association. Abgerufen am 31. Juli 2015.