Fagiano Okayama

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fagiano Okayama
Logo
Basisdaten
Name Fagiano Okayama Football Club
Sitz Okayama, Japan
Gründung 1975
Farben weinrot-dunkelblau
Präsident JapanJapan Masaaki Kimura
Website fagiano-okayama.com
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer JapanJapan Kenji Arima
Spielstätte City Light Stadium
Plätze 20.000
Liga J2 League
2020 17. Platz
Heim
Auswärts

Fagiano Okayama FC (jap. ファジアーノ岡山FC, Fajiāno Okayama Efu Shī) ist ein japanischer Fußballclub aus Okayama, der Hauptstadt der Präfektur Okayama und spielt seit 2009 in der J2 League. Seine Reservemannschaft, Fagiano Okayama Next, war von 2014 bis 2016 Mitglied der Japan Football League.

Das italienische Wort fagiano im Namen bedeutet Fasan und spielt auf den legendären Pfirsichjungen Momotarō an, der von einem Buntfasan begleitet wurde. Das Vereinsmaskottchen soll eben jenen Buntfasan darstellen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem der ehemals ansässige Kawasaki Steel Mizushima FC 1975 nach Kōbe ging und heute als Vissel Kobe spielt, wurde der Verein von alten Kawasaki Steel-Mitgliedern unter dem Namen River Free Kickers gegründet. Dieser spielte in den Ligen der Präfektur Okayama.

Im Jahr 2003 benannte sich der Club in Fagiano Okayama FC und verzeichnete erste Erfolge in der Präfektur-Liga. Im Jahr 2005 gelang der Aufstieg in die Chūgoku-Regionalliga. Zwei Jahre später bemühte Fagiano sich im Juli als erster Verein, der nicht in der Japan Football League spielte, erfolgreich um den Status eines sogenannten "außerordentlichen Mitglieds" der J. League.

Nach dem Aufstieg in die JFL für die Saison 2008 erreichte der Verein die Qualifikationsränge für die J. League und schaffte den Aufstieg in die zweite Klasse der japanischen Profiliga. Dort etablierte man sich im Mittelfeld.

Fagiano Okayama Next[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zweite Mannschaft von Fagiano Okayama wurde unter dem Namen Fagiano Okayama Next im Jahr 2009 mit dem Ziel, den Jugendspielern und Reservisten des J2-Teams mehr Spielpraxis zu verschaffen, gegründet. Die Mannschaft wurde auf Anhieb Meister der obersten Liga der Präfektur Okayama und stieg in die Chūgoku-Regionalliga auf.

Im Jahr 2012 qualifizierte Next sich durch einen 3. Platz im japanischen Amateurpokal für die nationale Regionalligen-Finalrunde, scheiterte dort jedoch knapp als Letztplatzierter der Finalgruppe. Nach dem Gewinn des Regionalligatitels ein Jahr später erreichte man abermals die Finalrunde, bei welcher dieses Mal als Zweiter der Endrunde der Sprung in die Japan Football League gelang. Dort konnte Fagiano Okayama Next jedoch nicht an die Form der vergangenen Jahre anknüpfen und belegte Plätze im unteren Drittel der Tabelle. Mitte 2016 verkündete der Stammverein auf dessen Webseite die Auflösung der Mannschaft zum Saisonende.[1]

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein trägt seine Heimspiele im City Light Stadium in Okayama in der Präfektur Okayama aus. Das Stadion, deren Eigentümer die Präfektur Okayama ist, hat ein Fassungsvermögen von 20.000 Zuschauern.

Koordinaten: 34° 40′ 50,6″ N, 133° 55′ 10,2″ O

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: April 2021[2]

Nr. Position Name
1 JapanJapan TW Kazuma Shiina
2 JapanJapan AB Yūma Hiroki
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten AB Mizuki Hamada
5 JapanJapan AB Rikito Inoue
6 JapanJapan MF Kōhei Kiyama
7 JapanJapan MF Eiji Shirai
8 JapanJapan AB Yūsuke Tanaka
9 Korea SudSüdkorea ST Lee Yong-Jae
10 JapanJapan MF Kiwara Miyazaki
13 JapanJapan TW Junki Kanayama
14 JapanJapan ST Satoki Uejō
15 JapanJapan ST Hiroki Yamamoto
16 JapanJapan AB Ryōsuke Kawano
17 JapanJapan MF Kenji Sekido
18 JapanJapan ST Kazuki Saitō
Nr. Position Name
20 JapanJapan ST Riyo Kawamoto
21 JapanJapan TW Hiroki Mawatari
23 JapanJapan ST Shunnosuke Matsuki
24 JapanJapan AB Wakaba Shimoguchi
25 JapanJapan ST Tatsuhiko Noguchi
26 BrasilienBrasilien MF Paulinho
27 JapanJapan MF Takaya Kimura
28 JapanJapan MF Yuto Hikida
29 Korea SudSüdkorea MF Yu Yong-hyeon
31 JapanJapan TW Tōgo Umeda
32 JapanJapan ST Tomoya Fukumoto
33 JapanJapan AB Kaito Abe
35 JapanJapan MF Kyoya Yamada
39 JapanJapan AB Kōsuke Masutani
41 JapanJapan AB Shūhei Tokumoto

Ausgeliehene Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Position Name
Korea SudSüdkorea TW Lee Kyung-tae (ausgeliehen an Kawasaki Frontale)
JapanJapan AB Carlos Duke (ausgeliehen an Machida Zelvia)
MalaysiaMalaysia ST Hadi Fayyadh (ausgeliehen an Azul Claro Numazu)

Trainerchronik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainer Nation von bis
Satoshi Tezuka JapanJapan Japan 1. Januar 2007 31. Dezember 2009
Masanaga Kageyama JapanJapan Japan 1. Januar 2010 31. Dezember 2014
Tetsu Nagasawa JapanJapan Japan 1. Februar 2015 31. Januar 2019
Kenji Arima JapanJapan Japan 1. Februar 2019 heute

Saisonplatzierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Liga Teams Pos. J. League Cup Emperor's Cup
2008 JFL 18 4.  - -
2009 J2 18 18. - 2. Runde
2010 19 17. - 2. Runde
2011 20 13. - 3. Runde
2012 22 8. - 3. Runde
2013 22 12. - 3. Runde
2014 22 8. - 2. Runde
2015 22 11. - 1. Runde
2016 22 6. - 3. Runde
2017 22 13. - 3. Runde
2018 22 15. - 2. Runde
2019 22 9. - 3. Runde
2020 22 17. - -
2021 22 -

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ファジアーノ岡山ネクスト 2016シーズンを持っての活動終了について. Fagiano Okayama. 24. Juni 2016. Abgerufen am 1. Juli 2016.
  2. Kader 2021 Fagiano Okayama. In: transfermarkt.de. Abgerufen am 19. April 2021.