Rivecourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rivecourt
Wappen von Rivecourt
Rivecourt (Frankreich)
Rivecourt
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Compiègne
Kanton Estrées-Saint-Denis
Gemeindeverband Plaine d’Estrées
Koordinaten 49° 21′ N, 2° 44′ OKoordinaten: 49° 21′ N, 2° 44′ O
Höhe 30–120 m
Fläche 3,87 km2
Einwohner 580 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 150 Einw./km2
Postleitzahl 60126
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Rivecourt

Rivecourt ist eine französische Gemeinde mit 580 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Compiègne und zum Kanton Estrées-Saint-Denis. Die Einwohner werden Rivecourtois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rivecourt liegt etwa zwölf Kilometer südwestlich von Compiègne an der Oise. Umgeben wird Rivecourt von den Nachbargemeinden Le Meux im Norden und Osten, Lacroix-Saint-Ouen im Osten, Verberie im Süden sowie Longueil-Sainte-Marie im Westen und Nordwesten.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
(Quelle: [1])
Jahr 179318361881192119621968197519821990199920062013
Einwohner 255296271298301321331373383459514568

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Wandrille, seit 1945 Monument historique
  • Reste des früheren Priorats
  • Schloss Rivecourt
Kirche Saint-Wandrille

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rivecourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rivecourt auf Cassini.ehess.fr (französisch) Abgerufen am 4. Mai 2018