Hautefontaine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hautefontaine
Hautefontaine (Frankreich)
Hautefontaine
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Compiègne
Kanton Compiègne-2
Gemeindeverband Lisières de l’Oise
Koordinaten 49° 22′ N, 3° 4′ OKoordinaten: 49° 22′ N, 3° 4′ O
Höhe 58–152 m
Fläche 5,57 km2
Einwohner 332 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 60 Einw./km2
Postleitzahl 60350
INSEE-Code

Blick auf Hautefontaine

Hautefontaine ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 332 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France (vor 2016 Picardie). Sie gehört zum Arrondissement Compiègne und zum Kanton Compiègne-2 (bis 2015 Attichy). Die Einwohner werden Altifontains genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hautefontaine liegt etwa 22 Kilometer ostsüdöstlich von Compiègne. Umgeben wird Hautefontaine von den Nachbargemeinden Jaulzy im Norden, Courtieux im Nordosten, Montigny-Lengrain im Osten, Mortefontaine im Süden, Chelles im Westen und Südwesten sowie Croutoy im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner[1] 269 264 214 225 251 254 255 270

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Firmin aus dem 18. Jahrhundert
Kirche Saint-Firmin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hautefontaine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Commune : Hautefontaine (60305). Thème : Tous les thèmes. In: Insee.fr. Institut national de la statistique et des études économiques, archiviert vom Original am 8. November 2012; abgerufen am 15. April 2018 (französisch).