Canny-sur-Matz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Canny-sur-Matz
Canny-sur-Matz (Frankreich)
Canny-sur-Matz
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Compiègne
Kanton Thourotte
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays des Sources
Koordinaten 49° 36′ N, 2° 48′ OKoordinaten: 49° 36′ N, 2° 48′ O
Höhe 68–94 m
Fläche 6,89 km2
Einwohner 384 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 56 Einw./km2
Postleitzahl 60310
INSEE-Code

Canny-sur-Matz ist eine französische Gemeinde mit 384 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Oise in der Region Hauts-de-France; sie gehört zum Arrondissement Compiègne und zum Kanton Thourotte. Sie ist gelegen an der Matz, einem Zufluss der Oise und war 1918 u.a. Schauplatz der Matz-Offensive.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962 : 219
  • 1968 : 253
  • 1975 : 225
  • 1982 : 243
  • 1990 : 259
  • 1999 : 270
  • 2012 : 373

Ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]