Saara (bei Gera)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Saara führt kein Wappen
Saara (bei Gera)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Saara hervorgehoben
Koordinaten: 50° 51′ N, 11° 59′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Greiz
Verwaltungs­gemeinschaft: Münchenbernsdorf
Höhe: 255 m ü. NHN
Fläche: 8,55 km2
Einwohner: 592 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 69 Einwohner je km2
Postleitzahl: 07589
Vorwahl: 036604
Kfz-Kennzeichen: GRZ, ZR
Gemeindeschlüssel: 16 0 76 064
Adresse der Verbandsverwaltung: Karl-Marx-Platz 13
07589 Münchenbernsdorf
Bürgermeisterin: Manuela Frankenberg
Lage der Gemeinde Saara im Landkreis Greiz
Auma-WeidatalBad KöstritzBerga/ElsterBethenhausenBockaBrahmenauBraunichswaldeCaaschwitzCrimlaEndschützGauernGreizGroßensteinLangenwetzendorfHarth-PöllnitzHartmannsdorfHilbersdorfHirschfeldHohenleubenWeidaHundhauptenKauernKorbußenKraftsdorfKühdorfLangenwetzendorfLangenwolschendorfLederhoseLindaLindenkreuzLangenwetzendorfMohlsdorf-TeichwolframsdorfMünchenbernsdorfLangenwetzendorfNeumühlePaitzdorfPölzigReichstädtRonneburgRückersdorfSaaraWeidaSchwaaraSchwarzbachSeelingstädtWeidaTeichwitzWeidaWeißendorfLangenwetzendorfWünschendorfZedlitzZeulenroda-TriebesThüringenKarte
Über dieses Bild

Saara ist eine Gemeinde im Landkreis Greiz in Thüringen. Sie gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Münchenbernsdorf.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche in Großsaara

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde Saara gehören Großsaara, Kleinsaara und Geißen.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angrenzende Gemeinden sind Hundhaupten, Münchenbernsdorf, Kraftsdorf und Lindenkreuz im Landkreis Greiz sowie die kreisfreie Stadt Gera.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindefusion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Juli 1950 wurden die bis dahin eigenständigen Gemeinden Geißen, Großsaara und Kleinsaara zur neuen Gemeinde Saara zusammengeschlossen.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl (31. Dezember):

1991: – 2001: 733 2011: 625
1992: – 2002: 728 2012: 614
1993: – 2003: 703 2013: 610
1994: 740 2004: 686 2014: 611
1995: 746 2005: 675 2015: 606
1996: 756 2006: 641 2016: 603
1997: 768 2007: 618
1998: 775 2008: 591
1999: 751 2009: 577
2000: 734 2010: 590
Datenquelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).