Sainte-Enimie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sainte-Enimie
Wappen von Sainte-Enimie
Sainte-Enimie (Frankreich)
Sainte-Enimie
Gemeinde Gorges du Tarn Causses
Region Okzitanien
Département Lozère
Arrondissement Florac
Koordinaten 44° 22′ N, 3° 25′ OKoordinaten: 44° 22′ N, 3° 25′ O
Postleitzahl 48210
ehemaliger INSEE-Code 48146
Eingemeindung 1. Januar 2017

Sainte-Enimie

Sainte-Enimie war eine französische Gemeinde mit zuletzt 524 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Lozère in der Region Okzitanien. Sie gehörte zum Arrondissement Florac und war Hauptort des gleichnamigen Kantons. Sainte-Enimie ist ein Ortsteil der Gemeinde Gorges du Tarn Causses.

Das Dorf ist als eines der Plus beaux villages de France (schönste Dörfer Frankreichs) klassifiziert[1] und ist ein zentraler Ort für den Kanusport und Tourismus in der Region.

Die Gemeinde Sainte-Enimie wurde am 1. Januar 2017 mit Quézac und Montbrun zur neuen Gemeinde Gorges du Tarn Causses zusammengeschlossen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das malerische Dorf liegt mitten in der Schlucht Gorges du Tarn.

Panorama von Sainte-Enimie mit der Brücke über den Tarn

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Enimie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sainte-Enimie auf Les plus Beaux Villages de France (französisch)