Saverdun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saverdun
Wappen von Saverdun
Saverdun (Frankreich)
Saverdun
Region Okzitanien
Département Ariège
Arrondissement Pamiers
Kanton Portes d’Ariège
Gemeindeverband Portes d’Ariège Pyrénées
Koordinaten 43° 14′ N, 1° 34′ OKoordinaten: 43° 14′ N, 1° 34′ O
Höhe 209–374 m
Fläche 61,47 km2
Einwohner 4.844 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 79 Einw./km2
Postleitzahl 09700
INSEE-Code

Rathaus (Hôtel de Ville)

Saverdun (okzitanisch Sabardu) ist eine französische Gemeinde mit 4844 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Ariège in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Pamiers und zum Kanton Portes d’Ariège.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saverdun liegt rund 13 Kilometer nördlich vom Pamiers am Fluss Ariège. Seine Zuflüsse Crieu, Galage, Aure und Lansonne münden alle im Gemeindegebiet.

Nachbargemeinden sind: Cintegabelle im Norden, Calmont im Nordosten, Mazères im Osten, Montaut im Südosten, Le Vernet, Bonnac und Unzent im Süden, Esplas im Südwesten, Brie im Westen und Canté im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962 : 3447
  • 1968 : 3916
  • 1975 : 3969
  • 1982 : 3639
  • 1990 : 3568
  • 1999 : 3589
  • 2016 : 4772

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saverdun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien