Schwarz-rote Koalition

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die schwarz-rote Koalition bzw. rot-schwarze-Koalition (häufig auch „Große Koalition“ genannt) ist eine Koalition zweier Parteien, die aus einer konservativen bzw. christdemokratischen Partei und einer sozialistischen oder sozialdemokratischen Partei besteht.

Bundesrepublik Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland wird eine Koalition aus einer der beiden Unionsparteien (CDU oder CSU) und der SPD als schwarz-rote Koalition bezeichnet.

Schwarz-rote Koalitionen auf Bundesebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwarz-rote Koalitionen auf Länderebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baden-Württemberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bayern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mecklenburg-Vorpommern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saarland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sachsen-Anhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schleswig-Holstein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thüringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rot-schwarze Koalitionen auf Länderebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berlin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brandenburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bremen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hessen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mecklenburg-Vorpommern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niedersachsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Österreich wird eine Koalition aus der konservativen ÖVP und der sozialdemokratischen SPÖ als schwarz-rote Koalition bezeichnet.

Schwarz-rote Koalitionen auf Bundesebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rot-schwarze Koalitionen auf Bundesebene[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]