Fußball-Bundesliga 1990/91 (Frauen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fußball-Bundesliga 1990/91 (Frauen)
Meister: TSV Siegen
Absteiger: SC 07 Bad Neuenahr
TuS Binzen
1. FC Neukölln
SV Wilhelmshaven
Torschützenkönigin: Heidi Mohr (36 Tore)
Tore: 660 (Schnitt: 3,67)

Die Fußball-Bundesliga 1990/91 war die erste Saison der Fußball-Bundesliga der Frauen. Erster Bundesligameister wurde der TSV Siegen, der sich durch einen 4:2-Finalsieg über den FSV Frankfurt seine dritte Meisterschaft sicherte.

Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine der Nordgruppe

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Punkte
1. TSV Siegen (M) 18 15 3 0 85:7 +78 33:3
2. KBC Duisburg 18 10 7 1 47:16 +31 27:9
3. SSG 09 Bergisch Gladbach 18 11 4 3 43:22 +21 26:10
4. Schmalfelder SV 18 9 3 6 35:22 +13 21:15
5. VfB Rheine 18 8 3 7 29:34 –5 19:17
6. VfR Eintracht Wolfsburg 18 7 4 7 43:34 +9 18:18
7. Fortuna Sachsenroß Hannover 18 5 5 8 26:38 –12 15:21
8. SC Poppenbüttel 18 3 5 10 25:35 –10 11:25
9. SV Wilhelmshaven 18 4 2 12 25:56 –31 10:26
10. 1. FC Neukölln 18 0 0 18 8:102 –94 0:36
(M) Deutscher Meister 1989/90

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

1990/91 Nord TSV Siegen KBC Duisburg SSG 09 Bergisch Gladbach Schmalfelder SV FFC Heike Rheine Wolf Fortuna Sachsenroß Hannover SC Poppenbüttel SV Wilhelmshaven 1. FC Neukölln
1. TSV Siegen 0:0 4:0 3:1 6:0 6:0 6:2 5:1 5:0 10:0
2. KBC Duisburg 1:1 1:2 1:1 7:1 5:2 0:0 1:1 3:1 4:0
3. SSG 09 Bergisch Gladbach 0:2 2:2 1:0 0:2 2:2 4:0 2:1 2:1 6:0
4. Schmalfelder SV 0:4 1:2 1:1 1:0 2:3 4:0 2:1 2:0 7:0
5. VfB Rheine 0:5 0:1 1:3 4:0 2:0 0:1 1:1 2:0 1:0
6. VfR Eintracht Wolfsburg 0:0 1:3 1:2 1:2 1:2 3:1 1:1 3:0 8:0
7. Fortuna Sachsenroß Hannover 1:5 1:1 2:2 0:2 3:3 2:4 1:0 3:0 4:0
8. SC Poppenbüttel 1:8 0:2 0:2 0:0 1:2 0:2 1:1 1:2 7:2
9. SV Wilhelmshaven 0:5 2:4 2:6 0:5 3:3 3:3 2:1 1:6 6:1
10. 1. FC Neukölln 0:10 0:9 0:6 1:4 1:5 1:8 1:3 0:2 1:2

Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine der Südgruppe

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Punkte
1. FSV Frankfurt (P) 18 11 6 1 51:15 +36 28:8
2. TuS Niederkirchen 18 12 2 4 65:21 +44 26:10
3. VfR 09 Saarbrücken 18 9 7 2 44:19 +25 25:11
4. Bayern München 18 7 6 5 21:14 +7 20:16
5. SG Praunheim 18 7 6 5 24:32 –8 20:16
6. SC Klinge Seckach 18 5 8 5 20:26 –6 18:18
7. VfL Sindelfingen 18 6 5 7 27:30 –3 17:19
8. VfL Ulm/Neu-Ulm 18 4 3 11 15:39 –24 11:25
9. SC 07 Bad Neuenahr 18 3 2 13 13:52 –39 8:28
10. TuS Binzen 18 2 3 13 14:46 –32 7:29
(P) DFB-Pokal-Sieger 1989/90

Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

1990/91 Süd FSV Frankfurt TuS Niederkirchen VfR 09 Saarbrücken Bayern München SG Praunheim Seck VfL Sindelfingen VfL Ulm/Neu-Ulm SC 07 Bad Neuenahr TuS Binzen
1. FSV Frankfurt 1:1 2:2 1:0 3:3 1:1 5:2 2:1 5:0 5:0
2. TuS Niederkirchen 1:5 6:1 4:2 0:1 7:1 5:1 2:1 7:1 4:0
3. VfR 09 Saarbrücken 0:2 1:1 1:1 2:1 1:0 2:2 7:0 6:0 4:0
4. Bayern München 1:0 0:3 1:1 0:0 5:0 1:0 0:0 2:0 2:0
5. SG Praunheim 0:6 1:8 0:3 1:0 1:1 4:0 2:1 3:1 1:1
6. SC Klinge Seckach 1:1 0:2 0:0 0:0 2:0 0:1 2:1 2:1 1:1
7. VfL Sindelfingen 1:2 3:2 1:1 1:1 1:1 2:2 0:1 1:0 0:3
8. VfL Ulm/Neu-Ulm 0:4 0:7 0:4 2:0 0:1 0:0 0:3 6:1 0:0
9. SC 07 Bad Neuenahr 0:0 2:1 0:5 0:3 1:1 1:3 0:5 1:2 2:0
10. TuS Binzen 1:6 0:4 2:3 0:2 2:3 1:4 0:3 3:0 0:2

Endrunde um die deutsche Meisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Spiele fanden am 2. und 9. Juni 1991 statt. Die erstgenannte Mannschaft hatte im Hinspiel Heimrecht.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
TSV Siegen 4:3  TuS Niederkirchen 2:0 2:3
FSV Frankfurt 8:2  KBC Duisburg 3:2 5:0

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TSV Siegen FSV Frankfurt
TSV Siegen
Finale
Sonntag, 16. Juni 1991 in Siegen (Leimbachstadion)
Ergebnis: 4:2 (4:1)
Zuschauer: 4.500
Schiedsrichter: Hans-Joachim Osmers (Bremen)
FSV Frankfurt


Marion Isbert – Birgit Wiese – Karin Sänger, Jutta Nardenbach – Marjan Veldhuizen, Loes Camper (70. Gabi Mink), Silvia Neid, Silvia Raith (66. Heike Czyganowski), Miriam Knieper – Martina Voss, Edith Kern
Trainer: Gerhard Neuser
Katja Kraus – Andrea Heinrich – Kerstin Pohlmann, Dagmar Pohlmann – Daniela Stumpf, Sandra Minnert (53. Sonja Schlösser), Britta Unsleber, Gaby König, Bettina Mantel – Martina Walter (70. Steffi Jones-Fields), Katja Bornschein
Trainerin: Monika Koch-Emsermann

Tor 1:1 Edith Kern (11.)
Tor 2:1 Silvia Neid (20.)
Tor 3:1 Edith Kern (33.)
Tor 4:1 Martina Voss (34.)
Tor 0:1 Britta Unsleber (4.)




Tor 4:2 Martina Walter (61.)

Aufstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grün markierte Mannschaften schafften den Aufstieg in die Bundesliga.

Gruppe Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Grün-Weiß Brauweiler  6  4  1  1 000:800  −8 09:30
 2. Tennis Borussia Berlin  6  2  1  3 007:800  −1 05:70
 3. STV Lövenich  6  1  3  2 006:700  −1 05:70
 4. TV Jahn Delmenhorst  6  1  3  2 007:110  −4 05:70

Gruppe Süd 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. TuS Ahrbach  6  6  0  0 027:200 +25 12:00
 2. TSV Münchhausen  6  4  0  2 011:600  +5 08:40
 3. Wacker München  6  2  0  4 007:100  −3 04:80
 4. Oster Oberkirchen  6  0  0  6 000:270 −27 00:12

Gruppe Süd 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. TSV Ludwigsburg  4  3  0  1 015:500 +10 06:20
 2. DFC Spöck  4  3  0  1 012:300  +9 06:20
 3. SC Siegelbach  4  0  0  4 003:220 −19 00:80

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hardy Grüne: Bundesliga & Co. 1963 bis 1997. Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs - Band 2. Agon Sportverlag, Kassel 1997, ISBN 3-89609-113-1, S. 212.