Tauziehen bei den Olympischen Spielen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe
Tauziehen

Tauziehen gehörte von 1900 bis 1920 zum Programm der Olympischen Spiele. Tauziehen gilt heute als eigenständige Sportart, früher wurde es der Schwerathletik bzw. der Leichtathletik zugerechnet. Der 1960 gegründete Weltverband Tug of War International Federation (TWIF) wurde 2002 vom IOC anerkannt.[1]

Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tauziehen bei den Olympischen Spielen 1904

Paris 1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Paris traten nur zwei Mannschaften an, ein französisches Team und ein gemischtes Team mit Dänen und Schweden. Jede Mannschaft bestand aus sechs Sportlern. Es wurden maximal drei Durchgänge ausgetragen, wer zwei davon gewann war der Sieger.

St. Louis 1904[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die fünf Mannschaften traten im K.o.-System gegeneinander an.

Athen 1906[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Zwischenspielen in Athen traten vier Mannschaften an. Im ersten Durchgang setzten sich Deutschland gegen Griechenland und Schweden gegen Österreich durch. Im zweiten Durchgang siegte Deutschland gegen Schweden und Griechenland gegen Österreich.

London 1908[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es nahmen fünf Mannschaften teil, drei britische, eine schwedische und eine aus den USA. Eine Mannschaft bestand aus acht Sportlern.

Stockholm 1912[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geplant war ein Wettkampf mit fünf Teams jeder gegen jeden, doch angetreten sind nur Schweden und Großbritannien.

Antwerpen 1920[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die fünf Teilnehmer ermittelten die Medaillen im Bergvall-System. Nach der K.o.-Runde um Gold spielten die Mannschaften, die gegen den späteren Sieger ausgeschieden waren, eine K.o.-Runde um Silber und anschließend nach demselben Schema eine dritte K.o.-Runde um Bronze.

Medaillen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele Gold medal icon.svg Gold Silver medal icon.svg Silber Bronze medal icon.svg Bronze
Paris 1900 Gemischte MannschaftGemischte Mannschaft Gemischte Mannschaft FrankreichFrankreich Frankreich -
St. Louis 1904 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Gemischte MannschaftGemischte Mannschaft Gemischte Mannschaft
Athen 1906 Deutsches ReichDeutsches Kaiserreich Deutsches Reich GriechenlandGriechenland Griechenland SchwedenSchweden Schweden
London 1908 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Stockholm 1912 SchwedenSchweden Schweden Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich -
Antwerpen 1920 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich NiederlandeNiederlande Niederlande BelgienBelgien Belgien

Liste der Olympiasieger im Tauziehen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tug of War International Federation auf www.arisf.org. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 7. Juni 2012; abgerufen am 24. Februar 2012. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arisf.org