Troy Bruins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das frühere Franchise der Troy Bruins aus der International Hockey League, für das gleichnamige Franchise der All American Hockey League siehe Troy Bruins (AAHL).
Troy Bruins
Gründung 1951
Auflösung 1959
Geschichte Troy Bruins
1951 – 1959
Stadion Hobart Arena
Standort Troy, Ohio
Teamfarben schwarz, gold, weiß
Liga International Hockey League
General Manager Ken Wilson
Besitzer Ken Wilson
Turner Cups keine

Die Troy Bruins waren ein US-amerikanisches Eishockeyfranchise der International Hockey League aus Troy, Ohio. Die Spielstätte der Bruins war die Hobart Arena.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Troy Bruins wurden im Jahr 1951 gegründet und spielten fortan in der International Hockey League. Der erste Trainer der Bruins war Norm McAtee, der den Verein bis 1955 betreute. Er konnte mit dem Verein nie die Play-offs erreichen und wurde 1955 durch Nellie Podolski ersetzt. Er konnte mit seiner Mannschaft in der Saison 1958/59 erstmals die Endrunde erreichen, wo man allerdings in der ersten Runde ausschied. Im Sommer 1959 wurde der Klub aufgelöst.

In der Saison 2008/09 trugen die Dayton Bombers aus der ECHL extra angefertigte Troy-Bruins-Trikots. Diese wurden in sechs Partien in der Hobart Arena getragen. Anschließend wurden sie zu einem guten Zweck versteigert.

Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts Platz Playoffs
1951-52 48 23 19 6 52 3., IHL
1952-53 60 34 21 5 73 2., IHL
1953-54 64 31 32 1 63 6., IHL
1954-55 60 31 27 2 64 6., IHL
1955-56 60 39 20 1 79 2., IHL
1956-57 60 15 41 4 34 6., IHL
1957-58 64 20 38 6 46 6., IHL
1958-59 60 30 28 2 62 3., IHL Niederlage in der 1. Runde

Weblinks[Bearbeiten]