Unibail-Rodamco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Unibail-Rodamco SE
Logo
Rechtsform Societas Europaea
ISIN FR0000124711
Gründung 25. Juni 2007
Sitz Paris, Frankreich
Leitung Christophe Cuvillier[1]
Mitarbeiterzahl 966
Umsatz 1.584 Mio. EUR (2013)[2]
Branche Immobilien
Website www.unibail-rodamco.com

Unibail-Rodamco ist ein französisches Immobilien- und Investmentunternehmen, das durch die Fusion der Unternehmen Unibail (Frankreich) und Rodamco Europe (Niederlande) entstanden ist. Das Unternehmen ist an der Börse in Amsterdam im AEX und in Paris im CAC40 gelistet.

Rodamco Europe ist Eigentümer vieler Geschäftsgrundstücke, insbesondere von Einkaufszentren. Die im Eigentum des Unternehmens befindlichen Grundstücke verteilen sich auf über 20 Großstädte in zwölf Ländern Europas. Unibail Rodamco gilt als größter börsennotierter Immobilienkonzern Europas. Mit Wirkung vom 8. Februar 2010 ist das Unternehmen als erster Immobilienwert in den EuroStoxx 50 aufgestiegen.

Seit Juli 2014 hält Unibail-Rodamco 91,15 % an der deutschen Mfi-Gruppe; 2015 firmierte Mfi in Unibail-Rodamco Germany um.[3]2018 kaufte Unibail-Rodemco die Westfield Corporation und heißt seitdem Unibail-Rodamco-Westfield[4].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Yahoo (France) Mitteilung vom 5. März 2013 (eingesehen am 1. März 2015)
  2. Unibail Rodamco: Full-year results 2013. Abgerufen am 5. Februar 2014 (PDF).
  3. Aus mfi wird Unibail-Rodamco Germany. Pressemitteilung Unibail-Rodamco, 24. August 2015; abgerufen 13. Juli 2016.
  4. Aus Unibail-Rodamco wird Unibail-Rodamco-Westfield. Abgerufen am 14. Juni 2018.