Universität Huelva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Universidad de Huelva
Logo
Motto Universitas Onubensis Sapere Aude
Gründung 1. Juli 1993
Trägerschaft staatlich
Ort Huelva, Spanien
Rektor Francisco Ruiz Muñoz
Studenten 12.000
Professoren 816
Website www.uhu.es
Bibliothek auf dem Campus del Carmen

Die Universität Huelva (spanisch: Universidad de Huelva oder auch Universidad onubense) - kurz UHU - ist mit ca. 12.000 Studenten (2016) eine der kleineren staatlichen Universitäten in Spanien und hat ihren Sitz in der Stadt Huelva in Andalusien. Die Uni wurde 1993 von der Universität Sevilla unabhängig und befindet sich an vielen Stellen noch immer im Aufbau. Unter anderem studieren auch rund 220 Erasmus-Studenten aus fast allen EU-Ländern.

Lema[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Lehrsatz der Universität lautet: Universitas Onubensis Sapere Aude (Universität von Huelva, wage es deinen Verstand zu gebrauchen)

Lehrangebot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Angebot der Universität umfasst:

Darüber hinaus werden auch einige Master-Studiengänge in Kooperation mit der Regionalregierung Andalusiens angeboten. z. B. Master en Desarrollo Local (Master in Räumlicher Entwicklung)

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Campus del Carmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Campus del Carmen ist der größte der vier Universitätsareale. Er befindet sich am Rande der Stadt auf einer ehemals vom Militär (Infanterie) genutzten Fläche. Heute ist es der modernste Teil der Universität. Hier sind die meisten der Studiengänge beheimatet, wie auch drei große Hörsäle,[1] die Sportanlagen, die Mensa und einige Serviceeinrichtungen (Technikbüro, Studentensekretariat, Kindergarten etc.).

Campus La Merced[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Facultad de la Merced.

La Merced ist eigentlich die Kathedrale von Huelva. Als Anbau daran wurde jedoch ein Hospital geschaffen, welches heute von der Universität, vor allem den Wirtschaftswissenschaften, genutzt wird. Durch die beeindruckende Schönheit des Gebäudes und der Umgebung sind hier aber auch repräsentative öffentliche Universitätseinrichtungen, wie der Presseraum, untergebracht.

La Rabida[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein wenig außerhalb der Stadt gelegen sind hier vor allem Ingenieurswissenschaften beheimatet (Politechnische Hochschule). Diese Studiengänge wurden 2016 in Naubauten auf dem Campus del Carmen verlegt.[1]

Cuadrado[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Älteste Uni-Einrichtung der Stadt. Stammt aus den 1960er Jahren, als die Uni noch ein Teil der Universität Sevilla war, und hier Lehramtsausbildung stattfand. Heute dient das Gebäude (in der Nähe der Hauptfeuerwehrwache) ausschließlich Verwaltungsaufgaben.

Sonstige Angebote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sportaktivitäten und Sportkurse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem Angebot an regelmäßigen Sportkursen und die Organisation von Uni-Mannschaften bietet die Uni auch die Möglichkeit an, Tennis- und Padelplätze, Ausrüstung oder die Sporthallen recht günstig anzumieten. Die Preise für die Teilnahme an den Kurse variieren zwischen kostenlos (besonders Mannschaftssportarten) und maximal 40 € pro Semester (für Studenten), Ausnahmen sind hier natürlich die Exkursionen. Generell sind Kurse und Mannschaften auch offen für Uni-fremde Personen. Zusätzlich werden auch Weiterbildungskurse für Sporttheorie und Amateurtrainer angeboten.

Sprachkurse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Uni bietet für die eingeschriebenen Studenten Sprachkurse in Portugiesisch, Russisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Chinesisch und Italienisch an. Je nach Anzahl der Teilnehmer gibt es Differenzierungen der Niveaus. Für ausländische Studierende gibt es Spanischkurse (meist auf den sechs verschiedenen CEFR-Ebenen). Für Erasmus-Studenten sind diese kostenlos. Zur Semester-Vorbereitung werden jeweils im Februar und September Intensiv-Sprachkurse angeboten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Enrique Morán Huelva: Los 3.000 alumnos de Ingenierías se trasladan al Carmen en septiembre. 14. Juni 2016, abgerufen am 29. Januar 2017 (spanisch).