Universität Lleida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Universität Lleida
Universitat de Lleida
Logo
Gründung um 1300
Trägerschaft staatlich
Ort Lleida
Land SpanienSpanien Spanien
Rektor Jaume Puy i Llorens[1]
Studierende 13.742 (2018/19)[2]
Mitarbeiter 1.300 (1.1.2019)[2]
Netzwerke CGU[3], IJLV
Website www.udl.cat
neuer Campus

Die Universität Lleida (kurz UdL, katalanisch Universitat de Lleida) ist eine Universität im katalanischen Lleida im Nordosten Spaniens. Sie wurde zwischen 1297 und 1301 gegründet und 1717 durch ein königliches Gesetz (Real Cédula) geschlossen. Am 12. Dezember 1991 wurde sie wieder eröffnet.

Das Studium Ilerdense war die älteste Universität im Herrschaftsgebiet der Könige von Aragón und eine der ältesten auf der iberischen Halbinsel. Nachdem Bonifaz VIII. 1297 seine Zustimmung erteilt hatte, realisierte Jakob II. von Aragón in Zusammenarbeit mit der Stadt Lleida die Errichtung, die wohl 1301 abgeschlossen war.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Denifle: Urkunden zur Geschichte der mittelalterlichen Universitäten. IV. Neue Urkunden zur Universität Lérida. In: Archiv für Literatur- und Kirchengeschichte des Mittelalters. 4, 1888, S. 249–262.
  • Heinrich Finke: Acta Aragonensia. II, Nr. 590, 593, 594, 599, 600, 602, 607.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rector. In: www.udl.cat. Universitat de Lleida, 14. Juni 2019, abgerufen am 16. September 2019 (englisch).
  2. a b La UdL in Figures and rankings. In: www.udl.cat. Universitat de Lleida, 13. September 2019, abgerufen am 16. September 2019 (englisch).
  3. Member universities. In: web.gcompostela.org. Compostela Group of Universities, 2019, abgerufen am 16. September 2019 (englisch).