Václav Svěrkoš

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Václav Svěrkoš
Vaclav Sverkos.jpg
Václav Svěrkoš im Portrait
Spielerinformationen
Geburtstag 1. November 1983
Geburtsort TřinecTschechoslowakei
Größe 184 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1990–1998 VP Frýdek-Místek
1998–2001 Baník Ostrava
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001–2003 Baník Ostrava 26 (14)
2003–2007 Borussia M'gladbach 76 (17)
2006 → Hertha BSC (Leihe) 10 0(0)
2007 → FK Austria Wien (Leihe) 7 0(0)
2007–2008 Baník Ostrava 39 (22)
2009–2011 FC Sochaux 48 (10)
2010 FC Sochaux B 1 0(0)
2011 → Panionios Athen (Leihe) 11 (1)
2011–2015 Banik Ostrava 36 0(6)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1998–1999 Tschechien U-15 11 0(3)
1999–2000 Tschechien U-16 20 0(6)
2000–2001 Tschechien U-17 12 0(5)
2000–2001 Tschechien U-18 7 0(2)
2001–2002 Tschechien U-19 12 0(6)
2002–2003 Tschechien U-20 4 0(3)
2003–2005 Tschechien U-21 23 0(8)
2008–2010 Tschechien 11 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Václav Svěrkoš [ˈsvjɛrkɔ̹ʃ] (* 1. November 1983 in Třinec, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Fußballspieler, der bis 2010 für die tschechische Fußballnationalmannschaft gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Svěrkoš begann im Alter von sieben Jahren beim VP Frýdek-Místek mit dem Fußballspielen. Als 14-Jähriger wechselte er 1998 zu Baník Ostrava. 2003 ging der Offensivspieler für 1,5 Mio. Euro zu Borussia Mönchengladbach.

In der Winterpause der Saison 2005/06 wechselte er auf Leihbasis zu Hertha BSC, jedoch blieb er dort erfolg- und torlos. Am 1. Juli 2006 kehrte er nach Mönchengladbach zurück. Bei der Borussia gelang es ihm aber wiederum nicht, einen Stammplatz zu erspielen.

Im Januar 2007 wurde er für ein halbes Jahr an Austria Wien ausgeliehen. Mit den Österreichern gewann er den ÖFB-Cup 2006/07. Zur Saison 2007/08 wechselte Svěrkoš zu seinem ehemaligen Verein Baník Ostrava. Mit 15 Toren wurde er Torschützenkönig der Gambrinus Liga 2007/08. Von 2009 spielt er in der französischen Ligue 1 beim FC Sochaux. Im Januar 2011 wurde er für ein halbes Jahr bis Juni 2011 nach Griechenland an Panionios Athen ausgeliehen.[1]

Zur Saison 2011/12 wechselte Svěrkoš erneut zu Baník Ostrava zurück, wo er einen Fünfjahresvertrag unterschrieb.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Svěrkoš durchlief alle Nationalmannschaften Tschechiens, von den U-15-Junioren bis zur U-21-Auswahl, in der er Mannschaftskapitän war. In der A-Nationalmannschaft debütierte der Stürmer am 27. Mai 2008 im Spiel gegen Litauen. In der zweiten Halbzeit spielte er für den ausgewechselten Milan Baroš. Svěrkoš erzielte am 7. Juni 2008 beim 1:0-Sieg gegen die Schweiz in Basel das erste Tor der Fußball-Europameisterschaft 2008.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 2008 brachte seine Lebensgefährtin Jana eine Tochter zur Welt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Václav Svěrkoš – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Svěrkoš se do konce sezony upsal Panioniosu www.sportovninoviny.cz vom 19. Januar 2011. Abgerufen am 13. Februar 2011, tschechisch.