Víctor de la Parte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Víctor de la Parte Straßenradsport
Victor de la Parte während der 14. Etappe des Giro d’Italia 2018
Victor de la Parte während der
14. Etappe des Giro d’Italia 2018
Zur Person
Vollständiger Name Víctor de la Parte González
Geburtsdatum 22. Juni 1986
Nation SpanienSpanien Spanien
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team CCC Team
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge

Gesamtwertung Österreich-Rundfahrt 2015

Letzte Aktualisierung: 6. März 2019

Víctor de la Parte González (* 22. Juni 1986 in Vitoria-Gasteiz) ist ein spanischer Straßenradrennfahrer.

Sportliche Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Víctor de la Parte wurde 2009 Zehnter der Gesamtwertung bei der Vuelta a Extremadura. Im Jahr darauf gewann er den Aitzonda Klasika, die Gesamtwertung der Vuelta a Navarra und eine Etappe beim Circuito Montañés. 2009 sowie 2010 wurde er baskischer Zeitfahrmeister.

2012 entschied de la Parte eine Etappe der Romanian Cycling Tour sowie die Gesamtwertung der Sibiu Cycling Tour für sich, 2013 die Gesamtwertung der Tour d’Algérie. Nachdem er 2014 eine Etappe des Grande Prémio Internacional de Torres Vedras und den Prolog der Portugal-Rundfahrt gewonnen hatte, war er 2015 besonders erfolgreich: Er gewann die Flèche du Sud, eine Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt sowie die Gesamtwertung der Österreich-Rundfahrt

2017 bestritt Víctor de la Parte mit dem Giro d’Italia seine erste große Landesrundfahrt und belegte Rang 56, im Jahr darauf wurde er 39. des Giro d’Italia.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010
2012
2013
2014
2015

Grand Tour-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2017 2018 2019
Pink jersey Giro d’Italia 56 39 21
Yellow jersey Tour de France - -
red jersey Vuelta a España -

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Víctor de la Parte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien