Valencia-Rundfahrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Valencia-Rundfahrt, auch Volta a la Comunitat Valenciana, (bis 2009 Vuelta a Valencia) ist ein spanisches Etappenrennen für Radrennfahrer in der autonomen Gemeinschaft Valencia. Die Rundfahrt gehörte seit 2005 zur UCI Europe Tour und findet jährlich Mitte Februar statt. Sie war in die Kategorie 2.1 eingestuft.

Im Jahr 2009 fand keine Austragung statt, da aufgrund der angespannten wirtschaftlichen Lage in Spanien sich keine Sponsoren zur Unterstützung bereitfanden.[1] Die Regionalbank Bancaja hatte sich als einstiger Förderer der vorangegangenen 29 Wettbewerbe zurückgezogen.[2] Weitere Versuche, die Rundfahrt zumindest als Teil der UCI Europe Tour 2011 wieder ins Leben zu rufen, scheiterten ebenfalls an der Sponsorenfrage. Daraufhin erwogen die Organisatoren einen erneuten Versuch für die Saison 2012,[3] der jedoch ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt war.

Im Jahr 2015 unternahm Ángel Casero mit seinem Bruder Rafael mithilfe von Sponsorenzusagen einen erneuten Versuch das Rennen zu wieder zu beleben. Das Rennen wird in Kategorie 2.1 der UCI Europe Tour 2016 im Februar 2016 ausgetragen.[4]

Sieger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. rad-net.de: Opfer der Wirtschaftskrise: Im kommenden Jahr keine Valencia-Rundfahrt, vom 29. November 2008
  2. Valencia-Rundfahrt fehlt weiterer Geldgeber für 2009. Auf: radsport.ch. 1. Dezember 2008, abgerufen am 1. Juni 2012.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatLa Volta a la Comunidad Valenciana tampoco verá la luz en 2011 (Comunicado). In: Biciciclismo.com. 2. Dezember 2010, abgerufen am 16. August 2011 (spanisch).
  4. Volta a la Comunitat Valenciana to return to UCI calendar in 2016. In: Cyclingnews.com. 30. September 2015, abgerufen am 26. November 2015 (englisch).