Vejle Kommune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Bild fehlt

Dänemark Vejle
Wappen von Vejle Lage von Vejle in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Syddanmark
Einwohner: 113.243 (2017[1])
Fläche: 1.062,00 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 107 Einwohner je km²
Kommunenummer: 630
Sitz der Verwaltung: Vejle
Anschrift: Skolegade 1
7100 Vejle
Bürgermeister: Arne Sigtenbjerggaard
(Venstre)
Website: www.vejle.dk
Kirchspiele der Kommune

Vejle Kommune ist eine dänische Kommune im Osten Jütlands. Sie entstand am 1. Januar 2007 im Zuge der Kommunalreform durch Vereinigung der „alten“ Vejle Kommune mit den bisherigen Kommunen Børkop, Egtved (mit Ausnahme des Vester Nebel Sogn, der sich der neuen Kolding Kommune anschloss), Give (mit Ausnahme des Flughafens Billund die teilweise in Lindeballe Sogn und Ringive Sogn liegt) und Jelling, sowie dem Kirchspiel Grejs der ehemaligen Tørring-Uldum Kommune.

Vejle Kommune besitzt eine Gesamtbevölkerung von 113.243 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017[1]) und eine Fläche von 1062,00 km²[2]. Sie ist Teil der Region Syddanmark und arbeitet innerhalb der Region Trekantområdet mit fünf benachbarten Kommunen zusammen.

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspiele und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byer nach Definition der dänischen Statistikbehörde), bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner. Mit der Kommunalreform 2007 wurde die Ortschaft Østengård, in der zuletzt 748 Einwohner lebten, statistisch mit der Ortschaft Skibet zusammengefasst.[1] In der Tabelle ist diese Tatsache mit A markiert. Die Ortschaft Høl hatte im Jahr 2007 mit 210 Einwohnern erstmals mehr als 200 Einwohner und wurde daher in die Statistik aufgenommen, bereits im Jahr darauf waren es aber wieder weniger als 200 Einwohner.[1] Seit 2014 wird Hvidbjerg statistisch zum Siedlungsgebiet Høl gezählt. In der Tabelle sind die Ortschaften mit B gekennzeichnet. In der Ortschaft Nørup lebten 2010 erstmals weniger als 200 Einwohner, in Grønbjerg erstmals 2011.[1] In der Tabelle sind die Ortschaften mit C gekennzeichnet. Das Kirchspiel Sindbjerg Sogn befindet sich zum Großteil auf dem Gebiet der Hedensted Kommune, auf dem kleinen Teil, der in der Vejle Kommune liegt, wohnten am 1. Januar 2017 aber noch 14 Einwohner.[3]

Nr. Kirchspiel Einwohner[4] Ortschaft Einwohner[1]
23 Bredballe Sogn 8.761
16 Bredsten Sogn 2.266 Bredsten 1694
27 Egtved Sogn 3.616 Egtved 2329
24 Engum Sogn 1.625 Bredal 646
09 Gadbjerg Sogn 1.368 Gadbjerg 775
33 Gauerslund Sogn 9.551 Andkær
Brejning
Børkop
366
3016
5435
04 Give Sogn 5.257 Farre
Give
388
4603
05 Givskud Sogn 1.236 Givskud 605
13 Grejs Sogn 1.540 Grejs 1095
36 Gårslev Sogn 2.157 Gårslev
HvidbjergB
HølB
1107
0
384
19 Hornstrup Sogn 898
18 Hover Sogn 5.839
06 Hvejsel Sogn 0
30 Højen Sogn 1.294 Ny Højen 666
10 Jelling Sogn 4.305 Jelling 3443
29 Jerlev Sogn 1.019 Jerlev 703
11 Kollerup Sogn 447
08 Lindeballe Sogn 518
26 Mølholm Sogn 4.637
22 Nørremarks Sogn 7.474
15 Nørup Sogn 1.728 Ny Nørup
NørupC
Randbøldal
454
234
336
14 Randbøl Sogn 1.526 Vandel 787
07 Ringive Sogn 394 GrønbjergC < 200
20 Sankt Johannes Sogn 5.455
25 Sankt Nikolaj Sogn 12.423
- Sindbjerg Sogn 14
17 Skibet Sogn 3.562 Nørre Vilstrup
SkibetA
ØstengårdA
271
2085
0
32 Skærup Sogn 822 Skærup 515
35 Smidstrup Sogn 1.720 Smidstrup 816
01 Thyregod Sogn 2.139 Thyregod 1384
02 Vester Sogn 364
12 Vindelev Sogn 290
31 Vinding Sogn 3.502
21 Vor Frelsers Sogn 6.945
28 Ødsted Sogn 1.993 Ødsted 1462
03 Øster Nykirke Sogn 675 Kollemorten
Vonge
363
602
34 Øster Starup Sogn 2.011 Ågård 1298
Vejle 55.876

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vejle Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BEF44: Folketal pr. 1. januar fordelt på byer (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal efter område (dänisch)
  3. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)
  4. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)