Wiktor Kowalenko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wiktor Kowalenko
Viktor Kovalenko 2016.jpg
Wiktor Kowalenko (2016)
Personalia
Name Wiktor Wiktorowytsch Kowalenko
Geburtstag 14. Februar 1996
Geburtsort ChersonUkraine
Größe 182 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2014 Schachtar Donezk
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014– Schachtar Donezk 80 (11)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
Ukraine U16 2 0(0)
Ukraine U17 6 0(1)
Ukraine U19 12 0(2)
Ukraine U20 5 0(5)
Ukraine U21 6 0(2)
2016– Ukraine 18 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2017/18

2 Stand: 11. Juni 2018

Wiktor Wiktorowytsch Kowalenko (ukrainisch Віктор Вікторович Коваленко; * 14. Februar 1996 in Cherson) ist ein ukrainischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler steht bei Schachtar Donezk unter Vertrag und ist ukrainischer Nationalspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kowalenko kommt aus der eigenen Jugend von Schachtar Donezk und ist seit dem 1. Juli 2015 fester Bestandteil der ersten Mannschaft des amtierenden ukrainischen Vizemeisters Schachtar Donezk. Sein Ligadebüt in der Premjer-Liha gab der Mittelfeldspieler bereits im Februar 2015, als er noch ursprünglich bei der zweiten Mannschaft unter Vertrag stand und beim Ligaspiel gegen Worskla Poltawa in der 84. Spielminute eingewechselt wurde. Neben einem weiteren Einsatz in der Liga kam Kowalenko noch zu zwei Einsätzen im Pokal und einer Vielzahl an Einsätzen in der UEFA Youth League. In der Qualifikation zur UEFA Champions League 2015/16 kam Kowalenko in der 3. Qualifikationsrunde beim Spiel gegen den türkischen Vertreter Fenerbahce Istanbul zu seinem ersten Einsatz im Europapokal, als er in der 79. Spielminute eingewechselt wurde. Nachdem sich Donezk dort und in den Play-off-Spielen gegen Rapid Wien durchsetzen konnte, nahm der Verein an der UEFA Champions League 2015/16 teil, wo man in Gruppe A auf Real Madrid, Paris Saint-Germain und Malmö FF traf. Kowalenko kam in der Gruppenphase auf fünf Einsätze und Donezk schied als Gruppendritter zwar aus der Champions League aus, spielte aber in der UEFA Europa League weiter. Dort erreichte das Team das Halbfinale.

Kowalenko, der seit Sommer 2015 zum Stammkader zählt, besitzt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 und trägt bei Schachtar die Rückennummer 74.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kowalenko durchlief ab der U16-Juniorennationalmannschaft alle Juniorennationalmannschaften seines Landes und stand im September 2015 erstmals im erweiterten Kader der A-Nationalmannschaft. Am 24. März 2016 bestritt er gegen Zypern sein erstes A-Länderspiel, als er zur zweiten Halbzeit eingewechselt wurde.[1] Vier Tage später spielte er gegen Wales erstmals über die volle Spielzeit auf der Linksaußenposition. Im Juni 2016 wurde Kowalenko ins Aufgebot der Ukraine für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich aufgenommen. Gegen Deutschland und gegen Nordirland stand er jeweils in der Startaufstellung und wurde dann in der Schlussviertelstunde bei Rückstand des eigenen Teams ausgewechselt. Im letzten Spiel gegen Polen wurde er erst in der letzten Viertelstunde eingewechselt. Danach war das Turnier für die Ukraine beendet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wiktor Kowalenko – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ukraine - Cyprus 1:0