Wladislaw Jewgenjewitsch Namestnikow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wladislaw Namestnikow)
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Wladislaw Namestnikow Eishockeyspieler
Wladislaw Namestnikow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. November 1992
Geburtsort Woskressensk, Russland
Größe 182 cm
Gewicht 76 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #90
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
KHL Junior Draft 2011, 1. Runde, 11. Position
Torpedo Nischni Nowgorod
NHL Entry Draft 2011, 1. Runde, 27. Position
Tampa Bay Lightning
Spielerkarriere
2008–2010 Chimik Woskressensk
2010–2012 London Knights
2012–2015 Syracuse Crunch
seit 2014 Tampa Bay Lightning

Wladislaw Jewgenjewitsch Namestnikow (russisch Владислав Евгеньевич Наместников; * 22. November 1992 in Woskressensk) ist ein russischer Eishockeyspieler. Seit März 2012 steht er bei den Tampa Bay Lightning aus der National Hockey League unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namestnikow begann seine Karriere bei Chimik Woskressensk, wo er in der Saison 2009/10 erstmals zu Einsätzen für deren Profimannschaft in der zweitklassigen Wysschaja Liga kam. Beim CHL Import Draft 2010 wurde er in der ersten Runde an 20. Position von den London Knights aus der Ontario Hockey League (OHL) ausgewählt. Der Spieler entschied sich für einen Wechsel nach Nordamerika und kam in der Folge in allen 68 Partien der Knights in der OHL-Saison 2010/11 zum Einsatz; dabei gelangen ihm 30 Tore und insgesamt 68 Scorerpunkte. Beim Entry Draft 2011 der National Hockey League (NHL) wurde Wladislaw Namestnikow in der ersten Runde als 27. Spieler von den Tampa Bay Lightning selektiert. Parallel dazu wurde Namestnikow auch beim KHL Junior Draft 2011 von Torpedo Nischni Nowgorod ausgewählt; das Team, für das bereits sein Vater Jewgeni Namestnikow aktiv war. Wladislaw bezeichnete die Wahl Torpedos als egal und dass er nicht nach Russland zurückkehren werde.[1]

Im Anschluss an den Draft nahm der Center an der Saisonvorbereitung der Lightning teil, wurde jedoch nicht für den NHL-Kader nominiert und zur weiteren Entwicklung zurück zu den London Knights in die Ontario Hockey League geschickt.[2] Bei den Knights konnte Namestnikow an seine Punktequote aus der Vorsaison anschließen und in der OHL-Saison 2011/12 in 63 absolvierten Partien 71 Scorerpunkte erzielen. In den OHL-Play-offs 2012 setzte er sich mit seiner Mannschaft im Finale gegen die Niagara IceDogs durch und gewann den J. Ross Robertson Cup. Zusätzlich erspielten sich die London Knights durch den Erfolg im OHL-Finale eine Teilnahme am Memorial Cup 2012.

In der folgenden Spielzeit hatte Namestnikow für Tampa Bays Farmteam Syracuse Crunch in der American Hockey League (AHL) seine ersten Einsätze als Profi. In der AHL-Saison 2012/13 kam er in 44 Partien für die Crunch zum Einsatz und erzielte dabei 21 Scorerpunkte. In den AHL-Play-offs 2013 erreichte Syracuse das Finale um den Calder Cup, unterlag dort aber den Grand Rapids Griffins. Im Februar 2014 gab er beim 4:2-Sieg gegen die Detroit Red Wings sein Debüt in der höchsten Spielklasse Nordamerikas und absolvierte daraufhin vier weitere Spiele für die Bolts. Anschließend wurde er wieder in den Kader von Syracuse versetzt und beendete die Saison in der AHL mit 48 Scorerpunkten aus 56 Partien. Weiterhin nahm er im Januar 2015 für die Mannschaft der Eastern Conference am AHL All-Star-Game teil.

In der Saisonvorbereitung zur Saison 2014/15 konnte sich der Angreifer für den NHL-Kader empfehlen und startete die Spielzeit bei den Lightning. Obwohl er auf der Position des rechten Flügels eingesetzt wurde, konnte er erstmals sein Offensivpotenzial auf höherem Niveau zeigen und erzielte im Oktober 2015 beim Spiel gegen die Canadiens de Montréal sein erstes Tor im Trikot in der NHL. Von Dezember 2014 bis März 2015 wurde Namestnikow erneut bei Syracuse in der AHL eingesetzt, bevor man ihn wieder nach Tampa Bay beorderte. In den Play-offs verzeichnete er in 12 Partien lediglich einen Scorerpunkt und unterlag mit seiner Mannschaft im Stanley Cup Finale gegen die Chicago Blackhawks. Im Juli 2015 verlängerte er seinen Vertrag bei den Lightning um ein weiteres Jahr und ist in der Saison 2015/16 erneut fester Bestandteil des Kaders in Tampa Bay. Beim 5:4-Sieg gegen die Pittsburgh Penguins im Januar 2016 erzielte der Linksschütze den ersten Hattrick seiner NHL-Karriere.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wladislaw Namestnikow vertrat sein Heimatland mit der russischen Nationalmannschaft erstmals beim Ivan Hlinka Memorial Tournament 2009 und belegte dabei mit seinem Team den fünften Platz. Den nächsten internationalen Einsatz hatte er bei der World U-17 Hockey Challenge 2009, bei dem sich die Russen auf dem siebten Platz platzierten. Die Eishockey-Weltmeisterschaft der U18-Junioren 2010 beendete Namestnikow mit der russischen Auswahl auf dem vierten Platz und verpasste dadurch erneut die Medaillenränge.

Im Senioren-Bereich debütierte er für Russland beim World Cup of Hockey 2016 und belegte dabei mit dem Team den vierten Platz.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
2009/10 Chimik Woskressensk Wysschaja Liga 33 12 9 21 18 2 1 0 1 2
2010/11 London Knights OHL 68 30 38 68 49 6 1 4 5 6
2011/12 London Knights OHL 63 22 49 71 50 19 4 14 18 18
2012 London Knights MemCup 4 2 0 2 4
2012/13 Syracuse Crunch AHL 44 7 14 21 32 18 2 5 7 10
2013/14 Syracuse Crunch AHL 56 19 29 48 40
2013/14 Tampa Bay Lightning NHL 4 0 0 0 4
2014/15 Syracuse Crunch AHL 34 14 21 35 12
2014/15 Tampa Bay Lightning NHL 43 9 7 16 13 12 0 1 1 4
2015/16 Tampa Bay Lightning NHL 80 14 21 35 45 17 1 2 3 0
2016/17 Tampa Bay Lightning NHL 74 10 18 28 31
OHL gesamt 131 52 87 139 99 25 5 18 23 24
AHL gesamt 134 40 64 104 84 18 2 5 7 10
NHL gesamt 201 33 46 79 93 29 1 3 4 4

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Resultat GP G A Pts PIM
2009 Russland IHMT 5. Platz 4 2 3 5 0
2009 Russland U17-WHC 7. Platz 5 8 2 10 18
2010 Russland U18-WM 4. Platz 7 5 2 7 4
2016 Russland World Cup 4. Platz 3 1 0 1 0
2017 Russland WM Bronzemedaille 10 3 3 6 8
Junioren gesamt 16 15 7 22 22
Herren gesamt 13 4 3 7 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namestnikows Familie ist stark im Eishockey verwurzelt. Sein Vater Jewgeni war ebenfalls professioneller Eishockeyspieler und ist seit 2010 als Trainer tätig. Während seiner aktiven Karriere war er unter anderem in der National Hockey League für die Vancouver Canucks, New York Islanders und Nashville Predators aktiv. Seine Onkel sind Wjatscheslaw Koslow und Iwan Nowosselzew.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ryan Pyette: Namestnikov rides first-round bubble. lfpress.com, 9. Juni 2011; abgerufen am 17. Mai 2012 (englisch).
  2. Lightning Assign C Vladislav Namestnikov To London Of The OHL. Tampa Bay Lightning, 22. September 2011; abgerufen am 17. Mai 2012 (englisch).