Ans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Ans (Begriffsklärung) aufgeführt.
Ans
Héraldique Ville BE Ans.svg Ans drapeau.svg
Ans (Lüttich)
Ans
Ans
Staat Belgien
Region Wallonien
Provinz Lüttich
Bezirk Lüttich
Koordinaten 50° 40′ N, 5° 31′ O50.6602777777785.5202777777778139Koordinaten: 50° 40′ N, 5° 31′ O
Fläche 23,35 km²
Einwohner (Stand) 27.769 Einw. (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 1189 Einw./km²
Höhe 139 m
Postleitzahl 4430 (Ans)
4431 (Loncin)
4432 (Alleur, Xhendremael)
Vorwahl 04
Bürgermeister Stéphane Moreau
Adresse der
Kommunalverwaltung
Esplanade de l'Hôtel communal, 1
4430 Ans
Webseite www.ans-commune.be

lblels

Ans ist eine belgische Gemeinde im Norden der Provinz Lüttich in der Region Wallonien.

Sie grenzt im Südosten an die Stadt Lüttich und besteht mit ihren 27.769 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) neben dem Hauptort noch aus den Ortsteilen Alleur, Loncin und Xhendremael.

Ihre Geschichte ist durch den Kohlebergbau geprägt. Die Kohle wurde vom 13. Jahrhundert an genutzt, und die Gemeinde zählte bis zu 4 Kohlegruben.

Am Bahnhof Ans fahren täglich ca. 125 Züge. Alljährlich endet in Ans der Radsportklassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich auf der Rue Jean Jaurès.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Place Nicolai