Audi Q3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Audi
Audi Q3 (2011–2014)

Audi Q3 (2011–2014)

Q3
Produktionszeitraum: seit 2011
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
1,4–2,5 Liter
(110–250 kW)
Dieselmotoren:
2,0 Liter
(103–135 kW)
Länge: 4385–4411 mm
Breite: 1831–1841 mm
Höhe: 1580–1608 mm
Radstand: 2603 mm
Leergewicht: 1460–1730 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Audi Q3 (interner Typ 8U) ist ein Kompakt-SUV der Audi AG, das am 21. Oktober 2011 auf dem deutschen Markt eingeführt wurde. Er wird bei Seat in Martorell (Spanien) hergestellt und basiert, wie auch schon der VW Tiguan, auf der Basis des A3 und VW Golf. Der Q3 wurde erstmals auf der Motorshow 2007 in Shanghai (China) unter dem Namen Cross Coupé Quattro vorgestellt. Die Premiere des Serienmodells fand ebenfalls in Shanghai, auf der Shanghai Motorshow 2011 statt.[1][2]

Fahrzeugcharakteristika[Bearbeiten]

Der Audi Q3 kam zum Verkaufsstart im Oktober 2011 mit zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren auf den Markt:

  • Den 2,0-l-TDI-Dieselmotor gibt es wahlweise mit 103 kW (140 PS) oder 130 kW (177 PS),
  • den 2,0-l-TFSI-Ottomotor gibt es wahlweise mit 125 kW (170 PS) oder 155 kW (211 PS).

Diese Motoren erzeugen zwischen 280 und 380 Newtonmeter maximales Drehmoment; alle Varianten haben ein Start-Stopp-System mit einer Rekuperationsbremse, die elektrische Energie beim Bremsen zurückgewinnt.[3][4]

Die stärkeren Benzin-Varianten des Q3 haben serienmäßig das Siebengang-Direktschaltgetriebe S tronic (DQ500), das für Drehmomente bis 600 Newtonmeter ausgelegt ist. Dieses treibt permanent alle vier Räder über eine Lamellenkupplung an. Die beiden schwächeren Typen besitzen ein manuelles Sechsgang-Getriebe; der 103-kW-TDI als Einstiegsmodell wird mit reinem Frontantrieb angeboten. Neben dem serienmäßigen Anfahrassistenten sind weitere Fahrerassistenzsysteme als Sonderausstattung erhältlich, zum Beispiel Spurhalte- und Spurwechselassistent (Audi active lane assist/Audi side assist) sowie diverse Einparkhilfen.[5]

Technische Daten[Bearbeiten]

Ottomotoren
1.4 TFSI 1.4 TFSI COD 2.0 TFSI 2.0 TFSI1 2.0 TFSI 2.5 TFSI (RS Q3)
Bauzeitraum: 09/2013–11/2014 seit 11/2014 06/2011–11/2014 seit 2014 06/2011–11/2014 seit 11/2014 08/2013–11/2014 ab 2014
Motorkennbuchstaben: CHPB CCZC CPSA CTSA
Motortyp: Reihenbauart, Direkteinspritzung
Motoraufladung: Turbolader
Zylinder/Ventile: 4/16 5/20
Hubraum: 1395 cm³ 1984 cm³ 2480 cm³
max. Leistung
bei min-1:
110 kW (150 PS)/5000–6000 125 kW (170 PS)/4300–6200 147 kW (200 PS)/5100–6000 155 kW (211 PS)/5000–6200 162 kW (220 PS)/4500–6200 228 kW (310 PS)/5200–6700 250 kW (340 PS)/
max. Drehmoment
bei min-1:
250 Nm/1500–3500 280 Nm/1700–4200 280 Nm/1700–5000 300 Nm/1800–4900 350 Nm/1500–4400 420 Nm/1500–5200 450 Nm/
Antriebsart, serienmäßig: Vorderradantrieb Allradantrieb Vorderradantrieb Allradantrieb
Antriebsart, optional: Allradantrieb
Getriebeart, serienmäßig: 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-tiptronic 7-Gang-S tronic
Getriebeart, optional: 6-Gang-S tronic 7-Gang-S tronic
Leergewicht: 1460–1480 kg 1585–1630 kg 1585–1670 kg 1640 kg 1730 kg
maximale Zuladung: 600 kg 600 kg 560 kg
maximale Anhängelast: 1800 kg 1800–2000 kg 2000 kg 1900 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h: 8,9–9,2 s 7,8–8,2 s 7,9–8,3 s 6,9 s 6,4 s 5,5 s 4,8 s
Höchstgeschwindigkeit: 200–203 km/h 204 km/h 212 km/h 209 km/h 230 km/h 233 km/h 250 km/h
(abgeregelt)
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km, kombiniert:
5,9–6,2 l Super 5,5–5,8 l Super 7,3–7,7 l Super ca. 8,0 l Super 7,7 l Super 6,6 l Super 8,8 l Super 8,4 l Super
CO2-Emission, kombiniert: 137–145 g/km 127–134 g/km 174–179 g/km 179 g/km 152 g/km 206 g/km 198 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation: Euro 6 Euro 5 Euro 5 Euro 6 Euro 5 Euro 6
1 für Kanada und USA
Dieselmotoren
2.0 TDI 2.0 TDI ultra 2.0 TDI
Bauzeitraum: 06/2011–11/2014 seit 11/2014 06/2011–11/2014 seit 11/2014
Motorkennbuchstaben: CFFB CLLB
Motortyp: Reihenbauart, Common-Rail-Einspritzung, Dieselrußpartikelfilter
Motoraufladung: Turbolader
Zylinder/Ventile: 4/16
Hubraum: 1968 cm³
max. Leistung bei min-1: 103 kW (140 PS)/4200 110 kW (150 PS)/3500–4000 130 kW (177 PS)/4200 135 kW (184 PS)/3500–4000
max. Drehmoment bei min-1: 320 Nm/1750–2500 340 Nm/1750–2800 380 Nm/1750–2500 380 Nm/1800–3250
Antriebsart, serienmäßig: Vorderradantrieb Allradantrieb
Antriebsart, optional: Allradantrieb Allradantrieb
Getriebeart, serienmäßig: 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebeart, optional: 7-Gang-S tronic 7-Gang-S tronic
Leergewicht: 1520–1645 kg 1560 kg 1560–1645 kg 1565–1660 kg 1680–1700 kg
maximale Zuladung: 585–600 kg 600 kg 585–600 kg 600 kg
maximale Anhängelast: 1800–2000 kg 1800 kg 2000 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h: 9,9 s 9,6 s 9,3–9,6 s 8,1–8,3 s 7,9 s
Höchstgeschwindigkeit: 197–202 km/h 204 km/h 212–218 km/h 219 km/h
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km, kombiniert:
5,2–5,8 l Diesel 4,4 l Diesel 4,6–4,9 l Diesel 5,5–5,9 l Diesel 5,1–5,2 l Diesel
CO2-Emission, kombiniert: 137–152 g/km 114 g/km 119–129 g/km 144–156 g/km 134–137 g/km
Abgasnorm nach EU-Klassifikation: Euro 5 Euro 6 Euro 5 Euro 6

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Informationen zu Audi Q3
  2. www.volkswagenag.com: AUDI AG: Neue SUV-Generation Q3 wird ab 2011 im spanischen Martorell gefertigt, 22. April 2009
  3. Audi.de: Der Audi Q3. Entwickelt aus neuen Ansprüchen
  4. RP Online: Audi stellt Crossover in Shanghai vor, 14. April 2011
  5. Vorstellung: Audi Q3 - Nummer drei, 14. April 2011

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Audi Q3 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien