Braćevac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Браћевац
Braćevac
Braćevac führt kein Wappen
Braćevac (Serbien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Serbien
Okrug: Bor
Opština: Negotin
Koordinaten: 44° 4′ N, 22° 30′ O44.06722222222222.50555555555678Koordinaten: 44° 4′ 2″ N, 22° 30′ 20″ O
Höhe: 78 m. i. J.
Einwohner: 533 (2002)
Telefonvorwahl: (+381) 019
Postleitzahl: 19315
Kfz-Kennzeichen: NG[1]
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Dorf
Gliederung: 2 Ortsteile
Bürgermeister: Bane Milisavljević[2]
Postanschrift: MK Braćevac 19315
Braćevac
Sonstiges
Stadtfest: Spasovdan

Braćevac (Kyrillisch: Браћевац) ist ein Dorf in der Opština Negotin und im Okrug Bor im Osten Serbiens. Es befindet sich 23 Kilometer südlich der Stadt Negotin.

Das Dorf wird in zwei Ortsteile gegliedert: Donji Braćevac und Gornji Braćevac.

Geographie[Bearbeiten]

Braćevac liegt am Rande der Karpaten, im nördlichen Teil der Region Timočka Krajina.

Nahe Städte und Dörfer[Bearbeiten]

Das Dorf befindet sich an der südlichsten Spitze der Gemeinde Negotin.[3][4]

Tabakovac
3 km
Tamnič
2 km
Rajac
3 km
Veliki Jasenovac
3 km
Nachbargemeinden Crnomasnica
2 km
Mali Jasenovac
3 km
Bulgarien
2 km
Bulgarien
2 km

Geschichte[Bearbeiten]

Das Dorf wird das erste Mal in den Jahren 1497, 1521, 1530 und 1586 in türkischen Schriften namentlich erwähnt[5]. Im Dorf wurde 1872 die Serbisch-orthodoxe Dreifaltigkeitskirche erbaut.

Bis zum Ende des Ersten Weltkrieges 1918 war das Dorf unter bulgarischer Herrschaft. Danach fiel es, wie die restliche Region, an das Königreich Jugoslawien.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde während des Zweiten Jugoslawiens 1949 der Kulturdom gebaut und das Dorf an das Stromnetz angeschlossen. 1956 erhielt das Dorf eine Krankenstation und 1981 wurden die Straßen asphaltiert sowie Braćevac an das staatliche Telefonnetz angeschlossen.

Einwohner[Bearbeiten]

Laut Volkszählung 2002 (Eigennennung) gab es 533 Einwohner. Die meisten von ihnen waren Serbisch-Orthodoxe. Davon waren:

Anzahl Prozent
Gesamt 533  100
Serben 515 96,62
Roma 12 2,25
Bulgaren 2 0,37
Kroaten 1 0,18
Mazedonier 1 0,18
Jugoslawen 1 0,18
Unbekannt 1 0,18

Weitere Volkszählungen:

1921 1948 1953 1961 1971 1981 1991
2.500 1.794 1.764 1.627 1.337 1.038 744

Bildung[Bearbeiten]

Da sich das Dorf relativ nahe an der Stadt Negotin befindet, gibt es nur eine Grundschule im Dorf. Diese wurde 1952 erbaut, und bekam den Namen "Momčilo Ranković" Rajac.

Verweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. BO wird im Laufe des Jahres in der Region ausgemustert
  2. Webseite der Gemeinde Negotin - Mesne Kancelarije
  3. Angaben bei der Seerose per Luftlinie
  4. Angaben laut Google Earth
  5. Webseite der Gemeinde Negotin

Weblinks[Bearbeiten]