Brevard County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Brevard County Courthouse in Titusville
Verwaltung
US-Bundesstaat: Florida
Verwaltungssitz: Titusville
Adresse des
Verwaltungssitzes:
Board of County Commissioners
2725 Judge Fran Jamieson Way
Viera, Florida 32940
Gründung: 1844
Gebildet aus: Columbia County
Vorwahl: 001 351
Demographie
Einwohner: 543.376  (2010)
Bevölkerungsdichte: 206,1 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 4032 km²
Wasserfläche: 1395 km²
Karte
Karte von Brevard County innerhalb von Florida
Website: countygovt.brevard.fl.us

Das Brevard County[1] ist ein County im US-Bundesstaat Florida der Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Titusville.

Geschichte[Bearbeiten]

Hinweise zur frühen Besiedlung der Region aus dem 6. Jahrtausend v. Chr. liefert die Archäologische Fundstelle Windover bei Titusville, wo in dem sumpfähnlichen Windover bog 1982 die Überreste von mindestens 168 Moorleichen ausgegraben wurden. Der Bezirk wurde im Jahr 1844 unter dem Namen Saint Lucia County gegründet. 1855 wurde er in Brevard County geändert. Namensgeber war Theodore Washington Brevard, von 1854 bis 1860 State Controller in Florida. Brevard County ist berühmt für seine Weltraumfahrerküste (Space Coast), der Bezirk ist die Heimat des Weltraumbahnhofs John F. Kennedy Space Center bei Cape Canaveral. Passend hierzu scheint die Vorwahl des Bezirkes gewählt zu sein: 321, wie in 3...2...1... Blast Off!

Weiterführende Bildungseinrichtungen[Bearbeiten]

  • Brevard Community College in Cocoa
  • Keiser College in Melbourne
  • Florida Institute of Technology in Melbourne
  • Everest University in Melbourne
  • Herzing College - Melbourne, Florida in Melbourne

Geographie[Bearbeiten]

Die Fläche des Bezirks beträgt 4.032 Quadratkilometer. Davon sind 1.395 Quadratkilometer Wasserflächen (34,6 Prozent). Das Klima ist tropisch. Der Temperaturdurchschnitt liegt bei 24,6 °C.

Demografische Daten[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1860 246
1870 1216 400 %
1880 1478 20 %
1890 3401 100 %
1900 5158 50 %
1910 4717 -9 %
1920 8505 80 %
1930 13.283 60 %
1940 16.142 20 %
1950 23.653 50 %
1960 111.435 400 %
1970 230.006 100 %
1980 272.959 20 %
1990 398.978 50 %
2000 476.230 20 %
2010 543.376 10 %
Vor 1900[2]

1900–1990[3] 2000[4] 2010[5]

Das William H. Gleason House in Melbourne, gelistet im NRHP
Das James Wadsworth Rossetter House in Eau Gallie, gelistet im NRHP

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten im Brevard County 543.367 Menschen in 269.864 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 206,1 Einwohner pro Quadratkilometer. Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 83,0 % Weißen, 10,1 % Afroamerikanern, 0,4 % Ureinwohnern und 1,0 % Asian Americans. 1,8 % waren Angehörige anderer Ethnien und 2,6 % verschiedener Ethnien. 8,1 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 26,4 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 34,2 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 64,6 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,33 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 2,84 Personen.

22,3 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 20,7 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 30,0 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 27,0 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 46 Jahre. 49,0 % der Bevölkerung waren männlich und 51,0 % weiblich.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 49.099 USD, dabei lebten 12,5 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[6]

Im Jahr 2010 war englisch die Muttersprache von 90,20 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 5,29 % und 4,51 % hatten eine andere Muttersprache.[7]

Orte im Brevard County[Bearbeiten]

Orte im Brevard County mit Einwohnerzahlen der Volkszählung von 2010:

Cities:

Towns:

Census-designated places:

Inseln[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGNIS-ID: 295749. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. U.S. Census Bureau - Census of Population and Housing. Abgerufen am 15. März 2011
  3. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 14. Februar 2011
  4. census.gov (2000) (MS Excel; 26 kB) Abgerufen am 31. März 2012
  5. Auszug aus census.gov (2010) Abgerufen am 31. März 2012
  6. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 17. Februar 2014.
  7. Sprachverteilung 2010. Modern Language Association. Abgerufen am 17. Februar 2014.

28.3-80.7Koordinaten: 28° 18′ N, 80° 42′ W