Broward County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Broward County Judicial Complex in Fort Lauderdale
Verwaltung
US-Bundesstaat: Florida
Verwaltungssitz: Fort Lauderdale
Adresse des
Verwaltungssitzes:
Broward County Administration Office
115 S. Andrews Avenue
Fort Lauderdale, Florida 33301
Gründung: 1915
Vorwahl: 001 754, 001 954
Demographie
Einwohner: 1.748.066  (2010)
Bevölkerungsdichte: 559,9 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 3418 km²
Wasserfläche: 296 km²
Karte
Karte von Broward County innerhalb von Florida
Website: www.broward.org

Das Broward County[1] ist ein County im Bundesstaat Florida der Vereinigten Staaten. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Fort Lauderdale. Gemeinsam mit Teilen des Miami-Dade County und Palm Beach County bildet das östliche Broward County die Metropolregion Miami.

Das County ist das mit den zweitmeisten Einwohnern in Florida. Im nationalen Vergleich der bevölkerungsreichsten Countys liegt es auf Rang 18.[2]

Geographie[Bearbeiten]

Das County hat eine Gesamtfläche von 3418 km². 3122 km² davon sind Land-, 296 km² oder 8,7 Prozent sind Wasserflächen. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über warm. Das County liegt in der tropischen Zone. Es grenzt im Uhrzeigersinn an folgende Countys: Miami-Dade County, Collier County, Hendry County und Palm Beach County.

Geschichte[Bearbeiten]

Broward County wurde 1915 eingerichtet. Sein Name geht auf Napoleon Bonaparte Broward zurück, der von 1905 bis 1909 Gouverneur in Florida war. Der Wahlbezirk Broward County war einer der Bezirke, die bei der Kontroverse um die Auszählung der Stimmen während der Präsidentschaftswahlen des Jahres 2000 im Mittelpunkt des Interesses standen.

Demographie[Bearbeiten]

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1920 5135
1930 20.094 300 %
1940 39.794 100 %
1950 83.933 100 %
1960 333.964 300 %
1970 620.100 90 %
1980 1.018.257 60 %
1990 1.255.488 20 %
2000 1.623.018 30 %
2010 1.748.066 8 %
1900–1990[3] 2000[4] 2010[5]

Gemäß der Volkszählung 2010 verteilten sich die damaligen 1.748.066 Einwohner auf 810.388 Haushalte. Die Bevölkerungsdichte lag bei 511,4 Einw./km². 63,1 % der Bevölkerung waren Weiße, 26,7 % Afroamerikaner, 0,3 % Ureinwohner und 3,2 % Asian Americans. 3,8 % waren Angehörige anderer Ethnien und 2,9 % verschiedener Ethnien. 25,1 % der Bevölkerung bestand aus Hispanics oder Latinos.

Im Jahr 2010 lebten in 32,3 % aller Haushalte Kinder unter 18 Jahren sowie 27,6 % aller Haushalte Personen mit mindestens 65 Jahren. 63,3 % der Haushalte waren Familienhaushalte (bestehend aus verheirateten Paaren mit oder ohne Nachkommen bzw. einem Elternteil mit Nachkomme). Die durchschnittliche Größe eines Haushalts lag bei 2,52 Personen und die durchschnittliche Familiengröße bei 3,14 Personen.

24,8 % der Bevölkerung waren jünger als 20 Jahre, 25,7 % waren 20 bis 39 Jahre alt, 29,7 % waren 40 bis 59 Jahre alt und 19,7 % waren mindestens 60 Jahre alt. Das mittlere Alter betrug 40 Jahre. 48,4 % der Bevölkerung waren männlich und 51,6 % weiblich.

Das durchschnittliche Jahreseinkommen lag bei 51.782$, dabei lebten 13,0 % der Bevölkerung unter der Armutsgrenze.[6]

Im Jahr 2010 war englisch die Muttersprache von 71,27 % der Bevölkerung, spanisch sprachen 16,33 % und 12,40 % hatten eine andere Muttersprache.[7]

Bildungseinrichtungen[Bearbeiten]

Verwaltungseinheiten[Bearbeiten]

Broward County hat 31 Cities (die einwohnerstärksten sind Fort Lauderdale, Pembroke Pines, Hollywood, Coral Springs, Miramar und Pompano Beach), Towns und Villages. Hinzu kommen noch einige census-designated places, das gemeindefreie Gebiet Fern Crest Village sowie die Geisterstadt Andytown.

Die Einwohnerzahlen basieren auf der Volkszählung von 2010.[8]

Kommunen im Broward County
# Kommune Bezeichnung Gründungsdatum Einwohnerzahl
2 Coconut Creek City 20. Februar 1967 52.909
26 Cooper City City 20. Juni 1959 28.547
4 Coral Springs City 10. Juni 1963 121.096
23 Dania Beach City November 1904 29.639
22 Davie Town 16. November 1925 91.992
3 Deerfield Beach City 11. Juni 1925 75.018
16 Fort Lauderdale City 27. März 1911 165.521
31 Hallandale Beach City 14. Mai 1927 37.113
8 Hillsboro Beach Town 12. Juni 1939 1.875
24 Hollywood City 28. November 1925 140.768
11 Lauderdale-by-the-Sea Town 30. November 1947 6.056
17 Lauderdale Lakes City 22. Juni 1961 32.593
18 Lauderhill City 20. Juni 1959 66.887
15 Lazy Lake Village 1953 24
7 Lighthouse Point City 13. Juni 1956 10.344
5 Margate City 22. Juni 1961 53.284
28 Miramar City 26. Mai 1955 122.041
10 North Lauderdale City 10. Juni 1963 41.023
13 Oakland Park City 19. Juni 1929 41.363
1 Parkland City 10. Juli 1963 23.962
30 Pembroke Park Town 10. Dezember 1957 6.102
27 Pembroke Pines City 1960 154.750
20 Plantation City 30. April 1953 84.955
6 Pompano Beach City 1947 99.845
12 Sea Ranch Lakes Village 1959 670
25 Southwest Ranches Town 25. Juli 2000 7.345
19 Sunrise City 1961 84.439
9 Tamarac City 15. August 1963 60.427
29 West Park City 1. März 2005 14.156
21 Weston City 1996 65.333
14 Wilton Manors City 1947 11.632

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatGNIS-ID: 295753. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. 2010 Census Data: 2010 Census Data - 2010 Census. 2010.census.gov. Abgerufen am 18. Dezember 2012.
  3. Auszug aus Census.gov. Abgerufen am 14. Februar 2011
  4. census.gov (2000) (MS Excel; 26 kB) Abgerufen am 31. März 2012
  5. Auszug aus census.gov (2010) Abgerufen am 31. März 2012
  6. Profile of General Population and Housing Characteristics: 2010. United States Census Bureau. Abgerufen am 7. März 2013.
  7. Sprachverteilung 2000. Modern Language Association. Abgerufen am 7. März 2013.
  8. See "Population and Housing Occupancy Status: 2010 - Florida County -- County Subdivision and Place". In: 2010 Census. United States Census Bureau, Population Division. Abgerufen am 16. Februar 2013.

26.124166666667-80.249444444444Koordinaten: 26° 7′ N, 80° 15′ W