Cairo (Illinois)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cairo
Ortseingang von Cairo aus nördlicher Richtung
Ortseingang von Cairo aus nördlicher Richtung
Lage in Illinois
Cairo (Illinois)
Cairo
Cairo
Basisdaten
Gründung: 1858
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Illinois
County:

Alexander County

Koordinaten: 37° 1′ N, 89° 11′ W37.013055555556-89.18027777777895Koordinaten: 37° 1′ N, 89° 11′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 2831 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 155,5 Einwohner je km²
Fläche: 23,6 km² (ca. 9 mi²)
davon 18,2 km² (ca. 7 mi²) Land
Höhe: 95 m
Postleitzahl: 62914
Vorwahl: +1 618
FIPS:

17-10383

GNIS-ID: 424699
MissOhConfluence.jpg
Die Mündung des Ohio River in den Mississippi River bei Fort Defiance südlich von Cairo

Cairo ist eine Stadt im Alexander County im US-Bundesstaat Illinois und dessen County Seat. Die Volkszählung im Jahr 2000 ergab eine Bevölkerungszahl von 3632. Die Aussprache des Namens, ˈkeɪɹoʊ, weicht von der englischen Aussprache für Kairo ab. Cairo ist eine der wenigen Städte in Illinois, die durch Dämme geschützt sind.

Geschichte[Bearbeiten]

Cairo um 1885

Ein früher Versuch der Besiedlung war 1818 fehlgeschlagen und so wurde Cairo 1837 durch die Cairo City and Canal Company gegründet. Während der ersten fünfzehn Jahre verlief die Entwicklung langsam, der Verkauf von Grundstücken begann 1853 zur Fertigstellung der Illinois Central Railroad, wodurch verstärkt Siedler angelockt wurden. 1858 erfolgt die Erhebung zur City und 1860 überschritt die Einwohnerzahl die Marke von 2000 Bewohnern.

Im 19. Jahrhundert war Cairo ein wichtiger Hafen für Dampfschiffe und hatte sogar ein eigenes Zollhaus, das inzwischen in ein Museum umgewandelt worden ist. Dieses damals wichtige Bauwerk wurde durch Alfred B. Mullett entworfen und ist eines von nur sieben heute noch existierenden Gebäuden seiner Art. Während des Sezessionskrieges war Cairo von hoher strategischer Bedeutung und im Verlaufe des Bürgerkrieges schlugen sowohl Ulysses S. Grant als auch Andrew Hull Foote hier ein Hauptquartier auf.

Verlassene Häuserzeilen

Innerhalb des Stadtgebietes liegen einige erstklassige Beispiele der Architektur des ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhunderts einer prosperierenden Gemeinschaft, darunter Magnolia Manor und Riverlore Mansion. Ein Großteil der Stadt, einschließlich von dem Verfall preisgegebenen Stadtvierteln, ist im National Register of Historic Places eingetragen.

Seit den 1920er Jahren hat die Bevölkerung ständig abgenommen: 1920: 15.203; 1940: 14.407; 1950: 12.123. Heute hat Cairo nur noch 3632 Einwohner, obwohl es Bemühungen gibt den Trend zu stoppen und Cairos architektonische Landmarken zu erneuern, um damit Touristen und neue Möglichkeiten in die Stadt zu bringen. Mittlerweile sank die Bevölkerungszahl Cairos auf 2831 (Stand: 2010).

1969 erlebte Cairo ausgedehnte Rassenunruhen. Die United States National Guard wurde eingesetzt, um die Ordnung wiederherzustellen. Schwarze Bürgerrechtsgruppen riefen zu Boykottaktionen gegen Geschäfte weißer Eigentümer auf. Inzwischen hat Cairo diese Spannungen langsam überwunden.

Andere schwerwiegende Probleme in der Stadt sind Armut, Teenagerschwangerschaften, schlechte Bildung, Arbeitslosigkeit und mangelnde Gesundheitsversorgung. 2004 wurde eine Fabrik, die Schaumstoffpolsterung für Autositze herstellte, geschlossen, was die Zukunftsängste in der Stadt verstärkt hat.

Schulen[Bearbeiten]

Die Stadt gehört zum Schulbezirk Cairo Unit School District 1. Nach Hochrechnungen des Census Bureaus ist in diesem Schulbezirk die Rate der Kinder, die unterhalb der Armutsgrenze leben, mehr als 60 % und damit die höchste in Illinois. Innerhalb der Vereinigten Staaten liegt der Bezirk an 15. Stelle.

Es gibt zwei Grundschulen in Cairo, Bennett Elementary School und Emerson Elementary School. Schüler der Mittelschulen und Oberschulen besuchen gemeinsam die Cairo Junior/Senior High School.

Geographie[Bearbeiten]

Cairo aus etwa 345 km Höhe (Aufnahme von der ISS).

Cairo befindet sich am Zusammenfluss von Mississippi River und Ohio River und ist damit die südlichste und niedrigst gelegene Stadt des Bundesstaats Illinois. Die Flüsse treffen bei Fort Defiance zusammen, einer Festung aus dem Bürgerkrieg, die unter dem Befehl von General Ulysses S. Grant stand.

Durch die Lage Cairos auf einer Halbinsel zwischen beiden Flüssen werden die beiden benachbarten Bundesstaaten Missouri und Kentucky durch die in diesem Abschnitt gemeinsam verlaufenden U.S. Highways US 60 und US 62 über das Staatsgebiet von Illinois verbunden. Es handelt sich um den einzigen Fall in den Vereinigten Staaten, bei dem zwei benachbarte Bundesstaaten keine direkte Straßenverbindung miteinander haben. US 51 kommt von Norden her als Sycamore Street und Washington Avenue durch Cairo hindurch zur Kreuzung mit US 60 und US 62, östlich der Cairo Mississippi River Bridge. Alle drei Highways führen dann gemeinsam ostwärts über die Cairo Ohio River Bridge hinweg und nach Kentucky hinein in Richtung Wickliffe.

Cairo liegt an der zur Canadian National Railway gehörenden Eisenbahnlinie von New Orleans nach Chicago. Die Bahnstrecke überquert den Ohio River auf der Cairo Rail Bridge. Der Interstate 57 streift Cairo in der nordwestlichen Ecke. Ein Regionalflughafen liegt etwa fünf Kilometer außerhalb von Cairo in nordwestlicher Richtung.

Cairos geographische Koordinaten sind 37° 1′ N, 89° 10′ W37.013055555556-89.167777777778. Cairo liegt 96 m über dem Meeresspiegel.

Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat die Stadt eine Fläche von 23,6 km²; davon entfallen 5,4 km² (= 22.78 %) auf Gewässer.

Demografische Daten[Bearbeiten]

Jahr Einwohner¹
1850 242
1860 2.188
1870 6.267
1880 9.011
1890 10.324
1900 12.566
1910 14.548
1920 15.203
1930 13.532
1940 14.407
1950 12.123
1960 9.378
1970 6.277
1980 5.931
1990 4.846
2000 3.632
2010 2.831
Quelle:US Census Bureau

Zum Zeitpunkt des United States Census 2000 bewohnten 3632 Personen die Stadt. Die Bevölkerungsdichte betrug 198,9 Personen pro km². Es gab 1885 Wohneinheiten, durchschnittlich 103,2 pro km². Die Bevölkerung Cairos bestand zu 35,93 % aus Weißen, 61,70 % Schwarzen oder African American, 0,08 % Native American, 0,72 % Asian, 0,03 % Pacific Islander, 0,36 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 1,18 % nannten zwei oder mehr Rassen. 0,74 % der Bevölkerung erklärten, Hispanos oder Latinos jeglicher Rasse zu sein.

Die Bewohner Cairos verteilten sich auf 1561 Haushalte, von denen in 30,4 % Kinder unter 18 Jahren lebten. 29,3 % der Haushalte stellen Verheiratete, 25,2 % hatten einen weiblichen Haushaltsvorstand ohne Ehemann und 42,3 % bildeten keine Familien. 39,7 % der Haushalte bestanden aus Einzelpersonen und in 17,6 % aller Haushalte lebte jemand im Alter von 65 Jahren oder mehr alleine. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,26 und die durchschnittliche Familiengröße 3,08 Personen.

Die Stadtbevölkerung verteilte sich auf 30,4 % Minderjährige, 8,1 % 18–24-Jährige, 22,0 % 25–44-Jährige, 21,6 % 45–64-Jährige und 17,9 % im Alter von 65 Jahren oder mehr. Das Durchschnittsalter betrug 36 Jahre. Auf jeweils 100 Frauen entfielen 79,5 Männer. Bei den über 18-Jährigen entfielen auf 100 Frauen 70,2 Männer.

Das mittlere Haushaltseinkommen in Cairo betrug 21.607 US-Dollar und das mittlere Familieneinkommen erreichte die Höhe von 28.242 US-Dollar. Das Durchschnittseinkommen der Männer betrug 28.798 US-Dollar, gegenüber 18.125 US-Dollar bei den Frauen. Das Pro-Kopf-Einkommen in Cairo war 16.220 US-Dollar. 33,5 % der Bevölkerung und 27,1 % der Familien hatten ein Einkommen unterhalb der Armutsgrenze, davon waren 47,0 % der Minderjährigen und 20,9 % der Altersgruppe 65 Jahre und mehr betroffen.

National Register of Historic Places[Bearbeiten]

Für Cairo sind im National Register of Historic Places drei Einträge verzeichnet:

Ref.-Nummer Name Adresse Eintrag am
79000815 Cairo Historic District grob begrenzt durch Park, 33rd, Sycamore, 21st, Cedar und 4th St. sowie den Ohio River 26. Januar 1979
69000053 Magnolia Manor 2700 Washington Ave. 17. Dezember 1969
73000689 Old Customhouse Washington und 15th St. 24. Juli 1973

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Klimadiagramm von Cairo

Cairo in der Literatur[Bearbeiten]

Cairo ist ein Reiseziel von Huckleberry Finn und seinem Freund Jim in dem bekannten Buch Die Abenteuer des Huckleberry Finn von Mark Twain. Da Cairo in der damaligen Zeit ein großer Flusshafen war, hofften die beiden, dort ein Dampfschiff nach Ohio zu besteigen und damit in die Freiheit zu gelangen.

Von Charles Dickens wurde Cairo 1843 in dessen American Notes unbeschönigt dargestellt. Dickens schrieb .. eine Brutkasten der Seuche, ein hässliches Geschwür, ein Grab ungepriesen von jedem Glanz der Zuversicht: ein Platz ohne eine einzige Qualität in Erde oder Luft oder Wasser, um es zu richten: solch ein Schandmal ist Cairo [1]

Cairo spielt auch eine Rolle in dem Buch American Gods von Neil Gaiman.


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "...a hotbed of disease, an ugly sepulchre, a grave uncheered by any gleam of promise: a place without one single quality, in earth or air or water, to commend it: such is this dismal Cairo."

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cairo (Illinois) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien