Carlos Marchena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carlos Marchena

Marchena im spanischen Nationaltrikot (2009)

Spielerinformationen
Voller Name Carlos Marchena López
Geburtstag 31. Juli 1979
Geburtsort Las CabezasSpanien
Größe 183 cm
Position Innenverteidiger
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1997–2000
2000–2001
2001–2010
2010–2012
2012–
FC Sevilla
Benfica Lissabon
FC Valencia
FC Villarreal
Deportivo La Coruña
68 (1)
20 (2)
230 (8)
45 (1)
32 (4)
Nationalmannschaft
2002–2011 Spanien 69 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 21. Dezember 2013

Carlos Marchena López (* 31. Juli 1979 in Las Cabezas, Provinz Sevilla) ist ein spanischer Fußballspieler.

Verein[Bearbeiten]

Marchena war bis 2000 beim FC Sevilla aktiv. Mit 20 Jahren absolvierte er sein erstes Spiel für die erste Elf beim 2:2 gegen Real Sociedad im August 1999. Bei seinem einjährigen Gastspiel in Lissabon bei Benfica (2000/01), spielte er so überzeugend, dass sich der FC Valencia für ihn interessierte und ihn im Sommer 2001 für vier Jahre unter Vertrag nahm.

In der ersten Saison (2001/02) hatte Marchena noch Anlaufschwierigkeiten, doch bereits im zweiten Jahr wurde er mit Valencia Spanischer Meister. In der Saison 2003/04 bildete er zusammen mit Roberto Ayala, die wohl beste Innenverteidigung, die Valencia je hatte. So konnte man in diesem Jahr die spanische Meisterschaft, den UEFA-Pokal und den Europäischen Superpokal gewinnen. Durch diese guten Leistung wurde Marchena in den Kader für die EM 2004 berufen. In der Saison 2004/05 war Marchena mit Valencia nicht so erfolgreich: in der Liga nur 7. und im Europapokal früh ausgeschieden. In der Saison 2005/06 ging es wieder aufwärts, er wurde mit Valencia Dritter der spanischen Liga. Auch in der Saison 2006/07, wo er jedoch wegen einer Knieverletzung lange fehlte, erreichte er eine gute Platzierung mit Valencia, den vierten Platz.

In der Saison 2007/08 konnte er mit Valencia trotz einer miserablen Saison (Ausscheiden in der Gruppenphase der Champions-League und Kampf gegen den Abstieg in der Primera División) spanischer Pokalsieger werden.

Im August 2010 unterzeichnete er beim FC Villarreal einen auf drei Jahre befristeten Vertrag.[1]

Nach dem Abstieg mit Villarreal wechselte Marchena zur Saison 2012/13 zu Deportivo La Coruña.[2]

Nationalteam[Bearbeiten]

Im Nationalteam kam er erstmals am 21. August 2002 gegen Ungarn (1:1) zum Einsatz. Er nahm an der EM 2004, WM 2006 der EM 2008 und der WM 2010 teil. Bei den beiden letztgenannten Turnieren konnte er mit seiner Mannschaft jeweils den Titel gewinnen, wobei er 2008 zum Stammaufgebot der Spanier zählte. Bei der WM 2010 wurde er in drei Spielen jeweils kurz vor Schluss eingewechselt. Zudem stellte er am 29. Mai 2010 im Spiel gegen Saudi-Arabien den Rekord von Brasiliens Fußball-Legende Garrincha ein und blieb in seinem 50. Länderspiel in Serie unbesiegt.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Marchena wechselt die Fronten
  2. Llega Carlos Marchena, un campeón del mundo para reforzar la defensa deportivista
  3. Spaniens Nationalspieler Marchena 49 Mal unbesiegt auf weltfussball.de