Deutsch-ukrainische Beziehungen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Die Beziehungen Deutschlands mit der unabhängigen Republik Ukraine seit 1990 fehlen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

deutsch-ukrainische Beziehungen
Lage von Deutschland und Ukraine
DeutschlandDeutschland UkraineUkraine
Deutschland Ukraine

Deutsch-ukrainische Beziehungen sind die außenpolitischen Beziehungen zwischen Deutschland und der Ukraine. Deutschland hat eine Botschaft in Kiew, ein Generalkonsulat in Donezk und jeweils ein Honorarkunsulat in Charkiw, Lwiw, Odessa und Simferopol. Die Ukraine besitzt eine Botschaft in Berlin (mit Außenstelle in Oberwinter bei Bonn[1]) und drei Generalkonsulate in Frankfurt am Main, Hamburg und München sowie zwei Honorarkonsulate in Leipzig und Mainz[2].

Es leben etwa 40.000 Ukrainer in Deutschland und etwa 33.000 Deutsche in der Ukraine.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Ab 1918 und in der Folge des Friedensvertrag von Brest-Litowsk besetzten deutsche Truppen einen Großteil der Ukraine und etablierten einen Marionettenstaat bei dem Pawlo Skoropadskyj Hetman des Ukrainischen Staats wurde.

Von 1941 bis 1944 eroberte die Wehrmacht (mit Unterstützung durch Streitkräfte Rumäniens, Italiens und Ungarns) einen Großteil der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik; die OUN und ihr militärischer Flügel, die Ukrainische Aufstandsarmee mit dem Ziel einer unabhängigen Ukraine, begrüßen die deutsche Hilfe im Kampf gegen Sowjetrussland.

In den Jahren von 1944 bis 1950 finden viele überlebende OUN-Führer und vertriebene Ukrainer Zuflucht in der amerikanischen Besatzungszone in Deutschland.

Die Ukrainische Freie Universität verlegt 1945 ihren Sitz von Prag nach München. 1953 beginnt Radio Free Europe (später „Radio Liberation“) seinen Sendebetrieb in München und sendet auch in die Ukraine in ukrainischer Sprache.

1959 wird Stepan Bandera in München vom sowjetischen Agenten Bogdan Nikolajewitsch Staschinski ermordet, dieser Fall wird später als Staschinski-Fall bezeichnet werden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel über die Bonner Außenstelle der Ukrainischen Botschaft auf der offiziellen Webpräsenz der Ukrainischen Botschaft in Deutschland, abgerufen am 20 Juli 2013
  2. Aufzählung der Diplomatischen Vertretungen beider Länder, abgerufen am 20 Juli 2013
  3. Bevölkerungsstatistik der Ukraine von 2001, abgerufen am 21 Juli 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Deutsch-ukrainische Beziehungen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien