Rita Engelmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rita Engelmann (* 1948) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Rita Engelmann absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin und startete anschließend ihre Schauspielkarriere mit einem siebenjährigen Engagement am Schillertheater, gefolgt von Stationen an der Komödie Berlin, der Schaubühne München und am Theater am Dom in Köln.

Neben ihrer Bühnentätigkeit debütierte Rita Engelmann Ende der 1960er Jahre als Fernsehschauspielerin in Das Geständnis eines Mädchens. Danach war sie in verschiedenen Filmen und Fernsehserien zu sehen, unter anderem im preisgekrönten Kinofilm Vera Romeyke ist nicht tragbar oder der Serie Großstadtrevier. Ein weiteres künstlerisches Betätigungsfeld ist seit 1969 ihre Synchrontätigkeit. Rita Engelmann lieh unter anderem bekannten Schauspielerinnen wie Catherine Deneuve, Bette Midler und Helen Mirren ihre Stimme.

Sie ist mit dem Schauspieler Ulli Kinalzik verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Synchronarbeiten (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]