Donkey Kong Jungle Beat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Donkey Kong Jungle Beat
Donkey-Kong-Jungle-Beat-Logo.jpg
Studio Nintendo EAD
Publisher Nintendo
Leitende Entwickler Yoshiaki Koizumi (Director)
Satoru Iwata (Executive Producer)
Takao Shimizu (Producer)
Erstveröffent-
lichung
JapanJapan 16. Dezember 2004
EuropaEuropa 4. Februar 2005
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 14. März 2005
Plattform Nintendo Gamecube
Genre Jump ’n’ Run
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung DK Bongos
Medium Mini-DVD
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen
Information Am 5. Juni 2009 erschien ein Remake des Spiels für die Nintendo Wii.[1]

Donkey Kong Jungle Beat (ドンキーコングジャングルビート Donkī Kongu Janguru Bīto[2] ) ist ein 2005 erschienenes Spiel der Donkey-Kong-Reihe für den Nintendo Gamecube.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Die DK Bongos, mit denen Donkey Kong Jungle Beat gespielt wird

Donkey Kong Jungle Beat wird mit speziellen Controllern, den sogenannten DK Bongos, gespielt. Durch Klopfen auf ein Bongo bewegt sich Donkey Kong in die jeweilige Richtung. Werden beide Bongos gleichzeitig berührt, führt DK einen Sprung aus. Zudem erkennen die DK Bongos Klatschgeräusche des Spielers. Diese lösen verschiedene Aktionen im Spiel aus. Der Spieler steuert Donkey Kong durch diverse Level, in denen so viele Bananen wie möglich gesammelt werden müssen. Je nachdem, wie viele Bananen man am Ende einer Spielwelt sammeln konnte, erhält man ein Wappen. Diese gibt es in vier Ausführungen - bronze (unter 400 Bananen), silber (ab 400 Bananen), gold (ab 800 Bananen) und platin (ab 1200 Bananen). Die Anzahl der Bananen kann durch Combos und Extras erhöht werden. Mit diesem Wappen können neue Spielwelten freigeschaltet werden. Spielbar sind nur Donkey Kong und einige Tierhelfer, andere Mitglieder der Familie Kong treten nicht auf. Finaler Endgegner des Spiels ist Ghastly King.

Spielwelten[Bearbeiten]

Donkey Kong Jungle Beat wird in sechs Fässer unterteilt, diese wiederum in einzelne Spielwelten. Die Spielwelten bestehen aus zwei Level sowie einem Endgegner.

Fass Spielwelt(en) Freischaltbedingung(en)[3]
Sonnen-Fass Eröffnung Von Anfang an spielbar.
D-Fass Banane Eröffnung muss abgeschlossen werden.
Orange 1 Wappen
Wassermelone 2 Wappen
Apfel 3 Wappen
K-Fass Erdbeere 6 Wappen
Ananas 7 Wappen
Zitrone 8 Wappen
Traube 9 Wappen
J-Fass Kirsche 12 Wappen
Pfirsich 14 Wappen
Honigmelone 16 Wappen
Stinkfrucht 18 Wappen
B-Fass Birne 25 Wappen
Lychee 29 Wappen
Chili 34 Wappen
Sternfrucht 41 Wappen
Mond-Fass Giganten-Gefecht 22 Wappen
D-J-Fässer müssen abgeschlossen sein.
Das große Finale 51 Wappen
B-Fass muss abgeschlossen sein.

Entwicklung[Bearbeiten]

Entwickelt wurde Donkey Kong Jungle Beat von Nintendo Entertainment Analysis & Development, Publisher war Nintendo. Producer des Spiels war Takao Shimizu, als Director wurde Yoshiaki Koizumi eingesetzt und als Executive Producer war der heutige Nintendo-Präsident Satoru Iwata tätig. Shigeru Miyamoto und Takashi Tezuka stellten die General Producers dar, die Musik stammt von Mahito Yokota.[4]

Musik[Bearbeiten]

Der Soundtrack von Donkey Kong Jungle Beat enthält 35 Tracks.[5] Der Titel „Dawn Savanna“ ist eine Remix-Version des Tracks „DK Island Swing“ des, von David Wise, Eveline Fischer und Robin Beanland produzierten, Donkey-Kong-Country-Soundtracks DK Jamz. Der Track „Battle for Storm Hill“ wird in Super Smash Bros. Brawl verwendet[6], außerdem kommt die Donkey-Kong-Jungle-Beat-Theme in Donkey Konga 3 vor.[7]

Erfolg[Bearbeiten]

Donkey Kong Jungle Beat erhielt von Kritikern Wertungen im oberen Bereich. Die derzeitige Bewertung bei GameRankings liegt bei 81,74 %[8], die Bewertungswebsite Metacritic vergibt für das Spiel einen Metascore von 80.[9] Die Videospielwebsite GameSpot bewertet Donkey Kong Jungle Beat mit 7/10[10], bei IGN Entertainment liegt die Bewertung bei 8.8/10.[11]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NEW PLAY CONTROL! Donkey Kong Jungle Beat (deutsch) Nintendo. Abgerufen am 20. Oktober 2014.
  2. Abschnitt „Name in other languages“ im Artikel zu Donkey Kong Jungle Beat (englisch) MarioWiki. Abgerufen am 21. Oktober 2014.
  3. Abschnitt „Kingdoms and bosses“ im Artikel zu Donkey Kong Jungle Beat (englisch) MarioWiki. Abgerufen am 20. Oktober 2014.
  4. Offizielle Spieleanleitung von Donkey Kong Jungle Beat, Seite 19
  5. Diverse Autoren: Donkey Kong Jungle Beat Soundtrack (englisch) NintendoWiki. Abgerufen am 20. Oktober 2014.
  6. Abschnitt „Donkey Kong Series“ im Artikel List of music in Super Smash Bros. Brawl (englisch) MarioWiki. Abgerufen am 20. Oktober 2014.
  7. Juan Castro: Donkey Konga 3 Details Revealed (englisch) IGN. 24. Februar 2005. Abgerufen am 2014-20-10.
  8. Bewertung von Donkey Kong Jungle Beat (englisch) GameRankings. Abgerufen am 20. Oktober 2014.
  9. Bewertung von Donkey Kong Jungle Beat (englisch) Metacritic. Abgerufen am 20. Oktober 2014.
  10. Jeff Gerstmann: Donkey Kong Jungle Beat Review (englisch) GameSpot. 11. Mai 2005. Abgerufen am 20. Oktober 2014.
  11. Donkey Kong Jungle Beat Review (englisch) IGN. 11. Mai 2005. Abgerufen am 20. Oktober 2014.