Donkey Kong Country Returns

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Donkey Kong Country Returns
Donkey kong country returns.png
Entwickler Retro Studios
Nintendo
Publisher Nintendo
Erstveröffent-
lichung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 21. November 2010
EuropaEuropa 3. Dezember 2010
JapanJapan 9. Dezember 2010
Plattform Nintendo Wii
Genre Jump ’n’ Run
Spielmodus Einzel- und Zweispielermodus
Steuerung Remote, Nunchuck
Sprache deutsche Texte
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3+ Jahren empfohlen

Donkey Kong Country Returns ist ein 2.5D-Jump-’n’-Run-Videospiel, welches von den Retro Studios für die Spielkonsole Wii entwickelt wurde. Veröffentlicht wurde es in den USA am 21. November 2010, am 3. Dezember 2010 in Europa und in Japan am 9. Dezember 2010.[1][2][3][4] Spielgeschichte und Gameplay des Titels basieren auf dem erfolgreichen Super-Nintendo-Spiel Donkey Kong Country (1994), welches vom britischen[5] Softwarestudio Rare entwickelt worden ist und zwei Nachfolger hat.[6] Donkey Kong Country Returns hat bisher 5,94 Millionen Kopien abgesetzt.[7]

Gameplay[Bearbeiten]

Der Spieler übernimmt die Kontrolle von Donkey und Diddy Kong,[1] und steuert diese durch verschiedene horizontal scrollende Levels, in denen viele bekannte Elemente aus früheren Teilen der Serie verwendet werden. Darunter befinden sich Loren-Fahrten durch Minen, das Schwingen an Lianen, das Einsammeln von Bananen und den KONG-Buchstaben und Fässer, mit denen man sich in die Luft katapultieren kann.[8] Im Singleplayer-Modus kann nur Donkey Kong direkt gesteuert werden. Zerschlägt man in einem Level ein Fass mit der Aufschrift DK, so erscheint Diddy Kong, welcher auf Donkey Kongs Rücken klettert und diesem durch den Einsatz seines Jetpacks zu längeren Sprüngen verhilft. Im Mehrspielermodus kann ein zweiter Spieler gleichzeitig die Kontrolle von Diddy Kong übernehmen.[9] Stirbt einer der beiden Spieler im Zweispielermodus, so kann dieser wieder in das Spiel einsteigen, wenn ein DK-Fass zerschlagen wird. Schafft es ein Spieler nicht im Spiel weiterzukommen, so kann Diddy Kong auch im Mehrspielermodus auf Donkey Kongs Rücken springen, um als passiver Begleiter Hindernisse zu überwinden (auch hier kann dann das Jetpack eingesetzt werden). Die beiden Affen können mit ihren Fäusten auf den Boden hämmern, um Gegner zu betäuben, Steine zu zerschlagen, oder versteckte Bereiche und Gegenstände freizulegen.

Die Steuerung erfolgt entweder mit der Wiimote und dem Nunchuk, oder nur mit der Wiimote, welche dann ähnlich wie ein klassischer Gamecontroller in beiden Händen gehalten wird. In beiden Fällen erfolgt das Hämmern mit den Fäusten auf den Boden durch die Bewegungserkennung der Wiimote.[1] Der Classic Controller der Wii wird nicht unterstützt.

Neben den beiden Hauptcharakteren steht in einigen Leveln auch das Nashorn Rambi zur Verfügung, auf dem die Gorillas reiten können.[10] Wie aus New Super Mario Bros. Wii und Super Mario Galaxy 2 bekannt, gibt es auch in Donkey Kong Contry Returns die Möglichkeit, nach dem Verlust von acht Leben in einem Level, diesen von einem automatisch gesteuerten Charakter erfolgreich beenden zu lassen. Eingesammelte Gegenstände werden dabei jedoch nicht dem Spieler gutgeschrieben.[11]

Das Spiel umfasst 8 Welten mit ca. 70 Leveln, wobei im jeweils letzten Level ein Endgegner wartet, den man meist mit einer bestimmten Taktik bezwingen muss. Eine neunte Bonuswelt kann freigespielt werden, wenn alle KONG-Buchstaben gefunden, und die danach erreichbaren Bonuslevel gemeistert werden.

Hintergrundgeschichte[Bearbeiten]

Eine Gruppe böser Tikis, bekannt als der Tiki-Tak-Stamm,[12] hypnotisiert alle Tiere im Dschungel, um diese unter ihre Kontrolle zu bringen und Donkey Kongs Bananenvorräte zu stehlen. Donkey Kong, auf den die Hypnose keine Wirkung zu haben scheint, begibt sich mit Hilfe von Diddy Kong auf die Suche nach den Bananen.[13] Im Gegensatz zu früheren Teilen der Serie übernehmen die Tikis den Platz der Kremlings als Donkey und Diddy Kongs Antagonisten.[1][9] Das einzige weitere Familienmitglied der Kongs, welches im Spielverlauf auftaucht, ist Cranky Kong. Dieser betreibt mehrere Geschäfte auf der Insel, in denen Donkey Kong Bananenmünzen, welche in den Leveln gesammelt werden können, gegen Dinge wie Extraleben eintauschen kann. Außerdem besteht hier die Möglichkeit, einen Schlüssel zu einem ansonsten versperrten Bonuslevel zu erwerben.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Entwicklung von Donkey Kong Country Returns begann im April 2008.[1][10] Ähnlich wie New Super Mario Bros. sollte auch dieses Spiel das nostalgische Flair früherer Donkey-Kong-Titel einfangen, gleichzeitig aber auch neue Spielelemente bieten.[14] Obwohl Shigeru Miyamoto anfangs gegen den Koop-Modus war, wurde der klassische Tag-Team-Modus durch diesen ersetzt.[13][14] Erstmals vorgestellt wurde das Spiel 2010 auf der E3. Es enthält in echtem 3D erzeugte Polygongrafik und besitzt dreimal mehr Texturen als Metroid Prime 3: Corruption, der zuletzt veröffentlichte Titel der Retro Studios.[1] Die Entwickler experimentierten auch mit Unterwasserleveln, wie sie aus den früheren Donkey-Kong-Spielen bekannt sind, empfanden diese jedoch als zu langsam und dem restlichen Gameplay des Spiels gegenüber zu unpassend, so dass auf diese im fertigen Spiel verzichtet wurde.[15]

Donkey Kong Country Returns wurde vom US-amerikanischen Spieleentwickler Retro Studios entwickelt und von Nintendo veröffentlicht. Retro Studios ist auch für die Entwicklung des Wii-U-Nachfolgers Donkey Kong Country: Tropical Freeze verantwortlich. Die Vorgänger Donkey Kong Country, Donkey Kong Country 2: Diddy’s Kong Quest und Donkey Kong Country 3: Dixie Kong’s Double Trouble! für das SNES stammen aus dem Hause Rare. Producer von Donkey Kong Country Returns ist Kensuke Tanabe, als Supervisor wurde Shigeru Miyamoto eingesetzt.[16]

Kritiken[Bearbeiten]

Donkey Kong Country Returns erhielt durchweg gute Kritiken, die durchschnittliche Bewertung bei GameRankings und Metacritic liegt derzeit bei 88 bzw. 87 %.[17][18] Mit 163 310 verkauften Einheiten startete das Spiel auf Platz der 3 der japanischen Spielecharts,[19] und auf Platz 6 in den USA.[20] In Japan wurden bis zum 22. Dezember 2010 316.300 Kopien verkauft.[21]

Donkey Kong Country Returns 3D[Bearbeiten]

Donkey Kong Country Returns wurde von Nintendo für die Nintendo 3DS-Serie umgesetzt. Die 3DS-Umsetzung trägt den Namen Donkey Kong Country Returns 3D und erschien am 24. Mai 2013 in Deutschland.[22] Die Handlung des Spiels wurde kaum verändert, allerdings wurden andersweitige Neuerungen, wie beispielsweise eine neunte Spielwelt, hinzugefügt. Das Spiel wurde vom amerikanischen Videospielunternehmen Monster Games entwickelt[23] und von Nintendo veröffentlicht.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f "E3 2010: Kensuke Tanabe and the Metroid Palm Tree", auf IGN.com. abgerufen am 18. Juni 2010.
  2. "Nintendo Refreshes the Dog Days of Summer with Upcoming Cool Games", von Nintendo of America, abgerufen am 18. September 2010.
  3. "Donkey Kong Country Returns Gets UK Date", auf IGN.com, abgerufen am 29. September 2010.
  4. "ドンキーコング リターンズ", Nintendo Co., Ltd., abgerufen am 10. November 2010.
  5. nytimes.com: Spielkritik vom 29. Dezember 2010 (englisch, aufgerufen am 16. Januar 2011)
  6. popmatters.com: Spielkritik vom 14. Januar 2011 (englisch, aufgerufen am 16. Januar 2011)
  7. Verkaufszahlen von Donkey Kong Country Returns, auf vgchartz.com (Stand: 13. April 2013)
  8. Simon Bramble: Donkey Kong Country Returns revealed. In: Official Nintendo Magazine. Future Publishing Limited. 15. Juni 2010. Abgerufen am 15. Juni 2010.
  9. a b E3 2010: Reviving DKC Interview. In: GameTrailers. MTV Networks. 18. Juni 2010. Abgerufen am 18. Juni 2010.
  10. a b Craig Harris: Monkeying Around in Donkey Kong Country Returns. In: IGN.com. IGN Entertainment, Inc.. 22. September 2010. Abgerufen am 22. September 2010.
  11. Kristine Steimer: Donkey Kong Country Returns: Diddy's Day Out. In: IGN.com. IGN Entertainment, Inc.. 8. November 2010. Abgerufen am 8. November 2010.
  12. Chris Slate: The Boys are Back!. In: Future Publishing Limited (Hrsg.): Nintendo Power. Nr. December 2010, S. 48–56.
  13. a b Donkey Kong Country Returns. In: Nintendo E3 Network. Nintendo of America, Inc.. 15. Juni 2010. Abgerufen am 6. Januar 2011.
  14. a b Iwata Asks: DKCR. In: Nintendo E3 Network. Nintendo of America, Inc.. 16. Juni 2010. Abgerufen am 16. Juni 2010.
  15. Their Orders Are To 'Make A Better Donkey Kong Country'. In: Kotaku. Gawker Media. 25. Juni 2010. Abgerufen am 28. Juni 2010.
  16. Offizielle Spieleanleitung von Donkey Kong Country Returns, Seite 28
  17. Donkey Kong Country Returns for Wii, auf GameRainkings.com, Abgerufen am 6. Januar 2011
  18. Donkey Kong Country Returns for Wii, auf Metacritic.com, Abgerufen am 6. Januar 2011
  19. Brendan Sinclair: Big in Japan December 6-12: Monster Hunter Portable 3. Abgerufen am 6. Januar 2011.
  20. JC Fletcher: November NPD: Best month ever for retail, Xbox. Joystiq. 9. Dezember 2010. Abgerufen am 25. Dezember 2010.
  21. Anoop Gantayat: Xbox 360 Final Fantasy XIII Ignored in Japan - Wii News at IGN. IGN. 22. Dezember 2010. Abgerufen am 27. Dezember 2010.
  22. Offizielle Seite zu Donkey Kong Country Returns 3D, auf nintendo.de
  23. „Monster Games Developing Donkey Kong Country Returns 3D“, auf nintendoworldreport.com

Weblinks[Bearbeiten]