Fred Brathwaite

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Fred Brathwaite Eishockeyspieler
Fred Brathwaite
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 24. November 1972
Geburtsort Ottawa, Ontario, Kanada
Größe 170 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #31
Fanghand Links
Spielerkarriere
1989–1992 Oshawa Generals
1992 London Knights
1992–1993 Detroit Junior Red Wings
1993–1996 Edmonton Oilers
1996–1998 Manitoba Moose
1998–1999 Team Kanada
1999–2001 Calgary Flames
2001–2003 St. Louis Blues
2003–2004 Columbus Blue Jackets
2004–2006 Ak Bars Kasan
2006–2008 Chicago Wolves
2008 HK Awangard Omsk
2008–2012 Adler Mannheim

Fredrick Brathwaite (* 24. November 1972 in Ottawa, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeytorwart, der von 2008 bis 2012 bei den Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Brathwaite, dessen Eltern aus Barbados stammen, begann seine Profilaufbahn zur Saison 1989/90 bei den Oshawa Generals in der Ontario Hockey League, wo er bis einschließlich der Spielzeit 1991/92 auf dem Eis stand. Außerdem absolvierte der Linksfänger in dieser Saison auch einige Spiele für die London Knights, die ebenfalls in der OHL aktiv waren. In der Saison 1992/93 lief Brathwaite dann bei den Detroit Junior Red Wings auf, ehe er 1993/94 zum Franchise der Edmonton Oilers wechselte.

Fred Brathwaite

Dort absolvierte der Kanadier zwei Spiele für die damals in der American Hockey League aktiven Cape Breton Oilers, jedoch kam er in dieser Saison auch zu 19 Spielen für das NHL-Team der Oilers. In der Saison 1995/96 absolvierte der Torhüter wiederum Spiele in der AHL für Cape Breton und in der NHL für die Edmonton Oilers, bevor er schließlich zwischen 1996 und 1998 für die Manitoba Moose in der International Hockey League auflief. In der Spielzeit 1998/99 spielte Brathwaite erstmals für eine kanadische Auswahlmannschaft, ehe er sich zu einem Wechsel zu den Calgary Flames entschied. Dort konnte der Schlussmann die Saison dann mit beachtlichen 31 NHL-Spielen beenden, in der Saison 1999/00 gelang ihm dann, abgesehen von zwei Einsätzen bei den Saint John Flames in der AHL, der Durchbruch in der NHL. Für die Calgary Flames absolvierte der Kanadier 61 Spiele, 2000/01 absolvierte Brathwaite nochmals 49 NHL-Spiele für Calgary, wechselte dann jedoch zu den St. Louis Blues, für die er jedoch nur noch selten in der höchsten nordamerikanischen Profiliga auf dem Eis stand. Auch bei den Columbus Blue Jackets kam der Goalie nicht über die Rolle des Ersatzmanns hinaus und erhielt nur 21 Einsätze, außerdem konnte er drei Einsätze bei der Syracuse Crunch aus der AHL für sich verbuchen. Während des Lockouts in der NHL-Saison 2004/05 spielte Fred Brathwaite bei Ak Bars Kasan in der russischen Superliga und entschied sich schließlich nach Ende des Streiks gegen eine Rückkehr in die NHL und spielte weiterhin in Kasan. 2006 kehrte der Kanadier nach Nordamerika zurück, wo er zunächst in der AHL für Chicago Wolves spielte. Auch die Saison 2007/08 begann Brathwaite in Chicago, ehe er sich zu einer Rückkehr nach Russland, diesmal zu HK Awangard Omsk, entschied.

Von 2008 bis 2012 stand Fred Brathwaite bei den Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag. Ende Februar 2009 wurde der Goalie von den Trainern und Managern der DEL-Klubs sowie von den Journalisten zu Deutschlands Eishockey-Spieler der Jahres 2008/09 gewählt. Des Weiteren zeichnete ihn die Fachzeitschrift Eishockey News zum Torhüter des Jahres 2008/09 aus. Nach seiner Spielerlaufbahn wurde Brathwaite Torwarttrainer bei der Mannschaft aus Mannheim.

International[Bearbeiten]

Mit der kanadischen Nationalmannschaft bestritt Fred Brathwaite die Weltmeisterschaften 1999, 2000 und 2001.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Siege Niederlagen Unentschieden Shutouts
Reguläre Saison 9 254 81 99 37 15
Playoffs 1 1 0 0 0

Weblinks[Bearbeiten]