Heinrich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Heinrich (Begriffsklärung) aufgeführt.

Heinrich ist ein deutscher männlicher Vorname und ein Familienname. Weibliche Formen des Vornamens sind Henrike und Henriette.

Der bekannteste Namenspatron ist Heinrich der Heilige († 1024), als deutscher Kaiser Heinrich II.

Etymologie[Bearbeiten]

Heinrich entstammt dem Althochdeutschen und ist wahrscheinlich der Nachfolger des althochdeutschen Namens Heimrich, da Heinrich zu der Zeit in Texten und Urkunden auftaucht, zu der Heimrich verschwindet. Der Name setzt sich aus heim für „Heim, Haus“ beziehungsweise hagan für „Hof“ (davon Hag: „umfriedigter Ort“) und rîhhi für „mächtig, Fürst“ zusammen. Damit bedeutet Heinrich so viel wie „Hausherr, der Herr im Haus“.

Verbreitung[Bearbeiten]

Der Name Heinrich gehörte in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts bis in die 1910er Jahre zu den zehn beliebtesten Jungennamen in Deutschland. Seine Beliebtheit ging dann allmählich zurück, ab Mitte der 1940er Jahre nahm sie stark ab. Seit den 1980er Jahren wird der Name kaum noch vergeben.[1]

Varianten[Bearbeiten]

Deutsch[Bearbeiten]

Andere Sprachen[Bearbeiten]

Namenstage[Bearbeiten]

katholisch[Bearbeiten]

evangelisch[Bearbeiten]

Bekannte Namensträger[Bearbeiten]

Familienname[Bearbeiten]

Der Vorname Heinrich ist als Familienname verbreitet, siehe Heinrich (Familienname), dazu in den niederdeutschen und fremdsprachlichen Abwandlungen Hinnerk, Henrik, Hendrik, Hinrich, Enrico, Henri, Henry, Henk u. a. Daneben finden sich die patronymischen Ableitungen Heinrichs, Heinrichsen, Heindrichs, Hinrichs, Hendrichs, Hendriks, Hendricks, Hendrix, Hendrikson, Hendriksen, Hanks u. a., latinisiert Henrici.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik auf „Beliebte Vornamen“
  2.  Józef Bubak: Wykaz imion używanych w Polskiej Rzeczypospolitej Ludowej. In: Język Polski. 1983, S. 78 (http://mbc.malopolska.pl/dlibra/doccontent?id=24254&dirids=1, abgerufen am 22. Februar 2013).