Henning

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Henning (Begriffsklärung) aufgeführt.

Henning ist ein männlicher Vorname und ein Familienname. Der Vorname ist außer in Deutschland in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden gebräuchlich.[1]

Herkunft und Bedeutung im deutschen Sprachraum[Bearbeiten]

Der Name Henning ist eine niederdeutsche Kurzform des Vornamens Johannes und eine Nebenform des Vornamens Heinrich. Der Name war um 1200–1500 ein beliebter Name in den norddeutschen Gebieten Mecklenburg, Hannover, Hamburg, Holstein und Pommern.

Erste Nennungen:

  • Henning = Johannes Beck, 1214 in Koblenz
  • Henning = Johannes Older, 1290 in Stralsund
  • Henning = Johannes Brunswick, 1305 in Kolberg
  • Henning = Johannes Dotenberg (Ritter), 1326 in Greifswald

Gelegentlich vorkommende Schreibweisen in Schlesien und der Lausitz sind eine Nebenform von Hennig - Hannig als Kurzform von Heinrich.[2]

Henning bezeichnet in der Fabel den Hahn.

Namenstag[Bearbeiten]

Namenstag von Johannes 24. Juni

Namenstag von Henning 11. Juli

Namenstag von Heinrich 13. Juli (nach Heinrich der Heilige)

Namensträger[Bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten]

A–C[Bearbeiten]

D–G[Bearbeiten]

H–K[Bearbeiten]

L–P[Bearbeiten]

R–T[Bearbeiten]

V–Z[Bearbeiten]

Familienname[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Henning auf behindthename.com (engl.)
  2. Hans Bahlow: Deutsches Namenlexikon. Familien- und Vornamen nach Ursprung und Sinn erklärt. Lizenzausgabe. Gondrom Verlag, Bindlach 1990, ISBN 3-8112-0294-4.