Hong Kong Open (Golf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
UBS Hong Kong Open
Informationen
Staat: HongkongHongkong Hongkong
Major (ja/nein): nein
Tour(en): Asian Tour, European Tour
offen für Profis (ja/nein): ja
veranstaltet seit: 1959
Länge in Yard: 6.730[1]
Länge in Meter: 6.156
Par: 70
Spielform: Stroke Play
Preisgeld gesamt: 2013: 1.300.000 US$
Bestleistungen
Gesamtschlagzahl: (Name) (Jahr) 258 Ian Poulter (2010)[2]
unter Par: (Name) (Jahr) -22 José María Olazábal (2002)
-22 Ian Poulter (2010)[2]
Titelhalter(in)
Name: Miguel Ángel Jiménez
Nationalität: SpanienSpanien Spanien

Die Hong Kong Open ist ein Golfturnier, welches auf der Asian Tour veranstaltet wird. Es wurde 1959 gegründet und gehört seit 2001 auch zum europäischen Tourkalender. Die Hong Kong Golf Association, Hong Kong PGA und Chinese PGA erhalten eine Ausnahmeregelung, die die Teilnahme ihrer Mitglieder am Turnier gestattet.

Seit der Zugehörigkeit zur European Tour wurde das Turnier stets im Hong Kong Golf Club in Sheung Shui abgehalten.

Das Turnier wird normalerweise gegen Ende des Jahres gespielt und fiel bis 2008 in die nachfolgende Saison der European Tour. 2009 entschied man, das Turnier ins Kalenderjahr zu verschieben, so dass in dieser Saison die Hong Kong Open zweimal ausgetragen wurden. Das Turnier 2013 zählte jedoch wieder zur Saison 2014 der European Tour.

2008 wurde der in Florida lebende Hong Kong Amateur Jason Hak der jüngste Spieler, der je den Cut in einem European Tour Event geschafft hat. Mit 14 Jahren und 304 Tagen unterbot er den Rekord von Sergio García bei den Turespana Open Mediterrania aus dem Jahr 1995.[3] Zu den Turniersiegern zählen viele berühmte Golfstars, darunter Bernhard Langer, José María Olazábal, Kel Nagle, Greg Norman, Peter Thomson, Tom Watson, Pádraig Harrington, Colin Montgomerie und Ian Woosnam.

Siegerliste[Bearbeiten]

Als Wettbewerb auf der European Tour

Jahr Saison Sieger Ergebnis Vorsprung
Asian European
UBS Hong Kong Open
2013 2013 2014 SpanienSpanien Miguel Ángel Jiménez 268 (−12) Sieg im Playoff
2012 2012 2012 SpanienSpanien Miguel Ángel Jiménez 265 (−15) 1 Schlag
2011 2011 2011 NordirlandNordirland Rory McIlroy 268 (−12) 2 Schläge
2010 2010 2010 EnglandEngland Ian Poulter 258 (−22) 1 Schlag
2009 2009 2009 FrankreichFrankreich Grégory Bourdy 261 (−19) 2 Schläge
2008 2008 2009 China RepublikRepublik China Lin Wen-tang 265 (−15) Sieg im Playoff
2007 2007 2008 SpanienSpanien Miguel Ángel Jiménez 265(−15) 1 Schlag
2006 2006 2007 SpanienSpanien José Manuel Lara 265 (−15) 1 Schlag
2005 2005 2006 SchottlandSchottland Colin Montgomerie 271 (−9) 1 Schlag
Omega Hong Kong Open
2004 2004 2005 SpanienSpanien Miguel Ángel Jiménez 266 (−14) 1 Schlag
2003 2003 2004 IrlandIrland Pádraig Harrington 269 (−11) 1 Schlag
2002 2002 2003 SchwedenSchweden Fredrik Jacobson 260 (−16) 2 Schläge
2001 2001 2002 SpanienSpanien José María Olazábal 262 (−22) 1 Schlag

Vor Mitgliedschaft bei European Tour

Jahr Sieger
2000 EnglandEngland Simon Dyson
1999 SchwedenSchweden Patrik Sjöland
1998 Korea SudSüdkorea Kang Wook-soon
1997 NeuseelandNeuseeland Frank Nobilo
1996 PhilippinenPhilippinen Rodrigo Cuello
1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gary Webb
1994 SudafrikaSüdafrika David Frost
1993 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Watts
1992 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tom Watson
1991 DeutschlandDeutschland Bernhard Langer
1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ken Green
1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brian Claar
1988 China RepublikRepublik China Hsieh Chin-sheng
1987 WalesWales Ian Woosnam
Jahr Sieger
1986 JapanJapan Seiichi Kanai
1985 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Aebli
1984 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Brask
1983 AustralienAustralien Greg Norman
1982 AustralienAustralien Kurt Cox
1981 China RepublikRepublik China Tze-Ming Chen
1980 China RepublikRepublik China Kuo Chie-Hsiung
1979 AustralienAustralien Greg Norman
1978 China RepublikRepublik China Hsieh Min-Nan
1977 China RepublikRepublik China Hsieh Yung-Yo
1976 China RepublikRepublik China Ho Ming-chung
1975 China RepublikRepublik China Hsieh Yung-Yo
1974 China RepublikRepublik China Lu Liang-Huan
1973 AustralienAustralien Frank Phillips
Jahr Sieger
1972 NeuseelandNeuseeland Walter Godfrey
1971 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orville Moody
1970 JapanJapan Isao Katsumata
1969 JapanJapan Teruo Sugihara
1968 AustralienAustralien Randall Vines
1967 AustralienAustralien Peter Thomson
1966 AustralienAustralien Frank Phillips
1965 AustralienAustralien Peter Thomson
1964 China RepublikRepublik China Hsieh Yung-Yo
1963 China RepublikRepublik China Hsieh Yung-Yo
1962 AustralienAustralien Len Woodward
1961 AustralienAustralien Kel Nagle
1960 AustralienAustralien Peter Thomson
1959 China RepublikRepublik China Lu Liang-Huan

Mehrfache Gewinner[Bearbeiten]

Fünf Golfer haben dieses Turnier bis 2012 mehr als einmal gewonnen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Venue - Card of Course
  2. a b Diese Rekorde reichen nur bis 2001 zurück, als das Turnier eine Veranstaltung der European Tour wurde.
  3. Hak breaks Sergio Garcia's record, makes Euro Tour cut at 14 years old, ESPN. 21. November 2008. Abgerufen am 19. Februar 2011.