James R. Clapper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
James R. Clapper (2010)

James Robert Clapper (* 14. März 1941 in Fort Wayne) ist ein pensionierter General der United States Air Force und aktuell Nationaler Geheimdienstdirektor (DNI) der Vereinigten Staaten.

Leben[Bearbeiten]

Clapper ist in Indiana geboren, sein Vater James Robert Clapper sr. war Oberleutnant, sein Großvater Priester der Episkopalkirche.

James Clapper hat nach dem Bachelor in Politikwissenschaft an der University of Maryland (1963) auch den Master erreicht (St. Mary's University, Texas, 1970).[1] Anschließend absolvierte er das College auf der Maxwell Air Force Base und machte 1975 seinen Abschluss mit Auszeichnung am Armed Forces Staff College (heute Teil der National Defense University).

Zudem ist er mit Ehrendoktor-Würden für Strategic Intelligence der National Intelligence University in Washington, D.C. ausgezeichnet, dort unterrichtete er auch als Gast-Professor.[2] 2006/07 unterrichtete er Practice of Intelligence (etwa: „Angewandte Spionage“) an der privaten Georgetown University.[3]

Karriere[Bearbeiten]

Militärische Laufbahn[Bearbeiten]

Clapper diente insgesamt von 1963 bis 1995. Ursprünglich schrieb sich Clapper für das US Marine Corps ein. Er wechselte allerdings binnen eines Jahres zum US Air Force-Reserveoffizier Trainingsprogramm.

Die University of Maryland verließ er im Rang eines Unterleutnants. Während seines ersten Kommandos der dritten Abteilung des 6994th Security Squadron, stationiert auf dem Stützpunkt Tan Son Nhut (nahe Ho-Chi-Minh-Stadt), flog er während des Indochinakriegs insgesamt 73 unterstützende Missionen[1] über Laos und Kambodscha – seine einzigen gefechtsnahen Einsätze.

Ab 1985 besetze er Posten für nachrichtendienstliche Tätigkeiten, zu diesem Zeitpunkt bekleidete er den Rang eines Brigadegenerals, als dieser kommandierte er drei Großverbände:

Nach zwei Jahren als allgemein verantwortlicher Nachrichtendienst-Offizier der US-Luftwaffe wurde er dann 1992 Direktor der Defense Intelligence Agency (D/DIA), bis er 1995 seine Laufbahn beendete.[1]

Tätigkeiten in der freien Wirtschaft[Bearbeiten]

Clapper war als Vorstandsmitglied verschiedener Militärdienstleister tätig, hauptsächlich für Booz Allen Hamilton[4], aber auch für SRA International und Vredenburg.[5]

Nachrichtendienstlicher Direktor[Bearbeiten]

Von 2001 bis 2006 leitete Clapper die National Geospatial-Intelligence Agency (D/NGA).

Er wurde am 5. Juni 2010 von Präsident Barack Obama als Direktor der nationalen Nachrichtendienste vorgeschlagen und am 5. August 2010 vom Senat bestätigt.[6] Als solcher sagte er während der Überwachungs- und Spionageaffäre 2013 im Mai vor dem Kongressausschuss für Nachrichtendienste aus, dass die NSA nicht rechtswidrig Telefondaten US-amerikanischer Bürger sammle.[7] Weniger als einen Monat später veröffentlichte er dann ein Dokument, welches das Gegenteil zugab: Metadaten von Telefonanrufen und -geräten werden gespeichert und ausgewertet.[8] Obwohl das mediale Echo international einen Rücktritt Clappers forderte[9] und zu erwartende strafrechtliche Sanktionen diskutierte[10] ist er nach wie vor im Amt.[11]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: James R. Clapper – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Official – AllGov, allgov.com. Abgerufen am 15. August 2013.
  2. NIU’s Convocation Ushers in a New Class and a New Name for 2012, DIA – Offizielle Website. Abgerufen am 14. August 2013.
  3. Georgetown Announces INSA Professor in the Practice of Intelligence, Georgetown University — Offizielle Website. Abgerufen am 15. August 2013.
  4. Matthias Rüb: Eine Truppe von mehr als 850.000 Mann. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 11. Juni 2013, abgerufen am 11. Juni 2013 (deutsch).
  5. Profile: General James Clapper, BBC – Website. Abgerufen am 15. August 2013.
  6. dpa: Spionageetat von 80 Milliarden Dollar. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 29. Oktober 2010, abgerufen am 4. April 2014 (deutsch).
  7. Watch Top U.S. Intelligence Officials Repeatedly Deny NSA Spying On Americans Over The Last Year, Forbes Magazine – Website. Abgerufen am 15. August 2013.
  8. DNI Statement on Recent Unauthorized Disclosures of Classified Information, Offizielle Website des DNI. Abgerufen am 15. August 2013.
  9. Fire James Clapper, slate.com. Abgerufen am 15. August 2013.
  10. Americans Must Call for Independent Counsel and Ouster of Clapper, Forbes Magazine – Website. Abgerufen am 15. August 2013.
  11. James Clapper, EU play-acting, and political priorities, The Guardian – Website. Abgerufen am 15. August 2013.