Johan Garpenlöv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Johan Garpenlöv Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. März 1968
Geburtsort Stockholm, Schweden
Größe 180 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1986, 5. Runde, 85. Position
Detroit Red Wings
Spielerkarriere
1984–1986 Nacka HK
1986–1990 Djurgårdens IF
1990–1992 Detroit Red Wings
1992–1995 San Jose Sharks
1995–1999 Florida Panthers
1999–2000 Atlanta Thrashers
2000–2001 Djurgårdens IF

Johan Garpenlöv (* 21. März 1968 in Stockholm) ist ein ehemaliger schwedischer Eishockeyspieler und derzeitiger -trainer sowie -funktionär. Während seiner Laufbahn spielte er für Djurgårdens IF in der schwedischen Elitserien und die Detroit Red Wings, San Jose Sharks, Florida Panthers und Atlanta Thrashers in der National Hockey League auf dem linken Flügel.

Karriere[Bearbeiten]

Garpenlöv spielte zunächst zwei Jahre in der zweiten schwedischen Liga, ehe er in der Saison 1986/87 zu Djurgårdens IF wechselte. Zuvor war er im NHL Entry Draft 1986 von den Detroit Red Wings in der fünften Runde an 85. Stelle ausgewählt worden.

Nach vier Jahren bei Djurgårdens holten ihn die Red Wings zu Beginn der Saison 1990/91 in die National Hockey League. In seiner Rookie-Saison gelangen ihm im Spiel gegen die St. Louis Blues vier Tore. Während der Saison 1991/92 spielte Garpenlöv sowohl bei den Red Wings, als auch bei deren AHL-Farmteam. Im März 1992 wurde er für Bob McGill und ein Achtrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 1992 zu den San Jose Sharks abgegeben. Dort bildete er die sogenannte OV-Reihe mit den beiden russischen Stars Igor Larionow und Sergei Makarow. Der Schwede blieb bis in die Saison 1994/95 hinein in Nordkalifornien und hatte dort 1992/93 seine beste NHL-Saison mit insgesamt 66 Punkten.

Im März 1995 gab San Jose ihn zu den Florida Panthers ab, mit denen er in der Saison 1995/96 das Finale um den Stanley Cup erreichte. Im Sommer 1999 musste er die Panthers nach vier Jahren verlassen, da er im NHL Expansion Draft von den Atlanta Thrashers ausgewählt worden war. Nach einem Jahr mit den Thrashers ging Garpenlöv zurück in seine schwedische Heimat und spielte noch eine Saison bei Djurgårdens IF.

Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn war der Schwede von 2002 bis 2005 als Assistenztrainer bei Djurgårdens IF tätig, während er beim World Cup of Hockey 2004 in derselben Funktion für die schwedische Nationalmannschaft aktiv war. Seit der Saison 2010/11 fungiert Garpenlöv als Assistenz General Manager der schwedischen Auswahl.

International[Bearbeiten]

Neben diversen Einsätzen bei Welt- und Europameisterschaften in den schwedischen Junioren-Auswahlteams spielte Garpenlöv bei der Weltmeisterschaft 1992 und beim World Cup of Hockey 1996 für die schwedische Eishockeynationalmannschaft.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

    Reguläre Saison   Playoffs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM GP G A Pts PIM
1986–87 Djurgårdens IF SEL 29 5 8 13 22 2 0 0 0 0
1987–88 Djurgårdens IF SEL 30 7 10 17 12 3 1 3 4 4
1988–89 Djurgårdens IF SEL 36 12 19 31 20
1989–90 Djurgårdens IF SEL 39 20 13 33 35 8 2 4 6 4
1990–91 Detroit Red Wings NHL 71 18 21 39 18 6 0 1 1 4
1991–92 Adirondack Red Wings AHL 9 3 3 6 6
Detroit Red Wings NHL 16 1 1 2 4
San Jose Sharks NHL 12 5 6 11 4
1992–93 San Jose Sharks NHL 79 22 44 66 56
1993–94 San Jose Sharks NHL 80 18 35 53 28 14 4 6 10 6
1994–95 San Jose Sharks NHL 13 1 1 2 2
Florida Panthers NHL 27 3 9 12 0
1995–96 Florida Panthers NHL 82 23 28 51 36 20 4 2 6 8
1996–97 Florida Panthers NHL 53 11 25 36 47 4 2 0 2 4
1997–98 Florida Panthers NHL 39 2 3 5 8
1998–99 Florida Panthers NHL 64 8 9 17 42
1999–00 Atlanta Thrashers NHL 73 2 14 16 31
2000–01 Djurgårdens IF SEL 29 8 7 15 80
SEL gesamt 163 52 57 109 169 13 3 7 10 8
AHL gesamt 9 3 3 6 6
NHL gesamt 609 114 196 310 276 44 10 9 19 22

Weblinks[Bearbeiten]