NHL Entry Draft 1986

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NHL Entry Draft 1986
Überblick
Datum 21. Juni 1986
Ort Montréal, Québec, Kanada
Runden 12
Gewählte Spieler 252

1. Position KanadaKanada Joe Murphy
Gewählt von: Detroit Red Wings
2. Position Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jimmy Carson
Gewählt von: Los Angeles Kings
3. Position KanadaKanada Neil Brady
Gewählt von: New Jersey Devils
NHL Entry Draft
 < 1985 1987 > 

Der NHL Entry Draft 1986, die jährliche Talentziehung der National Hockey League, fand am 21. Juni 1986 im Montréal Forum im kanadischen Montreal in der Provinz Québec statt, nachdem im Jahr zuvor erstmals Toronto Austragungsort der Ziehung gewesen war.

Im selben Jahr fand erstmals der NHL Supplemental Draft statt, in dem die Teams zusätzlich nicht für den Entry Draft zugelassene College-Spieler verpflichten konnten.

Insgesamt wurden 252 Spieler in zwölf Runden gezogen. Der Draft war wie im Vorjahr arm an großen Talenten. Vincent Damphousse, Brian Leetch und Adam Graves waren die Spieler, die sich im Gegensatz zu vielen anderen gut entwickelten. Joe Murphy und Jimmy Carson hatten ebenfalls ihre guten Phasen, waren aber zu keiner Zeit Stars der Liga. New Jerseys Neil Brady war der einzige Spieler, der in den 1980er Jahren als einer der ersten drei gewählt wurde und keine 100 Pflichtspiele in der NHL bestritt. Vancouvers Dan Woodley wurde nur fünf Mal in der NHL eingesetzt, was in den 1980ern nur von einem weiteren Top-10-Pick unterboten wurde.

Draftergebnis[Bearbeiten]

Pick Spieler Land NHL-Team College-/ Junioren-/ Profi-Team
1. Runde
1. Joe Murphy (RW) KanadaKanada Detroit Red Wings Michigan State University (CCHA)
2. Jimmy Carson (C) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Kings Verdun Junior Canadiens (QMJHL)
3. Neil Brady (C) KanadaKanada New Jersey Devils Medicine Hat Tigers (WHL)
4. Zarley Zalapski (D) KanadaKanada Pittsburgh Penguins Hockey Canada
5. Shawn Anderson (D) KanadaKanada Buffalo Sabres Hockey Canada
6. Vincent Damphousse (C) KanadaKanada Toronto Maple Leafs Laval Voisins (QMJHL)
7. Dan Woodley (RW) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vancouver Canucks Portland Winter Hawks (WHL)
8. Pat Elynuik (RW) KanadaKanada Winnipeg Jets Prince Albert Raiders (WHL)
9. Brian Leetch (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Rangers Avon Old Farms School
10. Jocelyn Lemieux (RW) KanadaKanada St. Louis Blues Laval Voisins (QMJHL)
Weitere erwähnenswerte Spieler
11. Scott Young (RW) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Hartford Whalers Boston University (HE)
13. Craig Janney (C) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Boston Bruins Boston College (NCAA)
15. Mark Pederson (LW) KanadaKanada Montréal Canadiens Medicine Hat Tigers (WHL)
17. Tom Fitzgerald (RW) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Islanders Austin Preparation School
2. Runde
22. Adam Graves (LW) KanadaKanada Detroit Red Wings Windsor Spitfires (OHL)
25. Dave Capuano (LW) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pittsburgh Penguins University of Maine (NCAA)
29. Teppo Numminen (D) FinnlandFinnland Winnipeg Jets Tappara Tampere
30. Neil Wilkinson (D) KanadaKanada Minnesota North Stars Selkirk Steelers (MJHL)
31. Mike Posma (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten St. Louis Blues Buffalo Jr. Sabres (NAJHL)
33. Dean Kolstad (D) KanadaKanada Minnesota North Stars Prince Albert Raiders (WHL)
36. Darryl Shannon (D) KanadaKanada Toronto Maple Leafs Windsor Spitfires (OHL)
37. Brian Glynn (D) KanadaKanada Calgary Flames Saskatoon Blades (WHL)
3. Runde
43. Derek Mayer (D) KanadaKanada Detroit Red Wings University of Denver (NCAA)
45. Janne Ojanen (C) FinnlandFinnland New Jersey Devils Tappara Tampere
55. Rob Zettler (D) KanadaKanada Minnesota North Stars Sault Ste. Marie Greyhounds (OHL)
57. Jyrki Lumme (D) FinnlandFinnland Montréal Canadiens Ilves Tampere
61. Jim Hrivnak (G) KanadaKanada Washington Capitals Merrimack College (NCAA)
4. Runde
70. Ronnie Stern (RW) KanadaKanada Vancouver Canucks Longueuil Chevaliers (QMJHL)
73. František Kučera (D) TschechoslowakeiTschechoslowakei Chicago Blackhawks Sparta ČKD Prag
81. Ron Tugnutt (G) KanadaKanada Québec Nordiques Peterborough Petes (OHL)
5. Runde
85. Johan Garpenlöv (LW) SchwedenSchweden Detroit Red Wings Nacka HK
91. Eric Murano (C) KanadaKanada Vancouver Canucks Calgary Canucks (AJHL)
103. John Purves (RW) KanadaKanada Washington Capitals Hamilton Steelhawks (OHL)
104. Todd McLellan (C) KanadaKanada New York Islanders Saskatoon Blades (WHL)
6. Runde
108. Troy Crowder (D) KanadaKanada New Jersey Devils Hamilton Steelhawks (OHL)
114. Darren Turcotte (C) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Rangers North Bay Centennials (OHL)
7. Runde
139. Paul Beraldo (C) KanadaKanada Boston Bruins Sault Ste. Marie Greyhounds (OHL)
140. Mike Hudson (C) KanadaKanada Chicago Blackhawks Sudbury Wolves (OHL)
141. Lyle Odelein (D) KanadaKanada Montréal Canadiens Moose Jaw Warriors (WHL)
146. Sami Wahlsten (F) FinnlandFinnland Philadelphia Flyers TPS Turku
8. Runde
152. Francois Guay (C) KanadaKanada Buffalo Sabres Laval Voisins (QMJHL)
162. Rick Hayward (D) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Montréal Canadiens Hull Olympiques (QMJHL)
9. Runde
172. Dave McLlwain (C) KanadaKanada Pittsburgh Penguins North Bay Centennials (OHL)
187. Tero Toivola (D) FinnlandFinnland Washington Capitals Tappara Tampere
10. Runde
192. Frédéric Chabot (G) KanadaKanada New Jersey Devils St. Foy Midget (Québec AAA)
202. Greg Hawgood (D) KanadaKanada Boston Bruins Kamloops Blazers (WHL)
11. Runde
214. Stan Drulia (RW) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pittsburgh Penguins Belleville Bulls (OHL)
217. Todd Hawkins (LW) KanadaKanada Vancouver Canucks Belleville Bulls (OHL)
12. Runde
236. Doug Kirton (RW) KanadaKanada New Jersey Devils Orillia Jr. B (OPJHL)
238. Wladimir Krutow (F) SowjetunionSowjetunion Vancouver Canucks HK ZSKA Moskau
247. Antonín Stavjaňa (D) TschechoslowakeiTschechoslowakei Calgary Flames TJ Gottwaldov

Weblinks[Bearbeiten]