Karri Rämö

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Karri Rämö Eishockeyspieler
Karri Rämö
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Juli 1986
Geburtsort Asikkala, Finnland
Größe 190 cm
Gewicht 94 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #31
Fanghand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2004, 6. Runde, 191. Position
Tampa Bay Lightning
Spielerkarriere
bis 2003 Kiekkoreipas
2003–2005 Pelicans Lahti
2005–2006 HPK Hämeenlinna
2006–2007 Springfield Falcons
2007–2009 Tampa Bay Lightning
2009–2013 HK Awangard Omsk
seit 2013 Calgary Flames

Karri Rämö (* 1. Juli 1986 in Asikkala) ist ein finnischer Eishockeytorwart, der seit Juli 2013 bei den Calgary Flames in der National Hockey League unter Vertrag steht. Des Weiteren fungiert Rämö seit Beginn der Saison 2011/12 als General Manager des finnischen Mestis-Klubs Peliitat Heinola.

Karriere[Bearbeiten]

Rämö im Trikot der Tampa Bay Lightning

Rämö spielte während seiner Juniorenzeit bei Kiekkoreipas, ehe er im Sommer 2003 zu den Pelicans Lahti wechselte. Für diese war er von 2003 bis 2005 in der SM-liiga aktiv. Zunächst war er hinter Mikko Rämö und Carl Grahn nur dritter Torwart, erhielt in der Saison 2004/05 aber den Stammplatz vor Pasi Nurminen und Jaakko Suomalainen. In diesem Zeitraum wurde er im NHL Entry Draft 2004 in der sechsten Runde als insgesamt 191. Spieler von den Tampa Bay Lightning aus der National Hockey League ausgewählt. Bevor ihn diese jedoch unter Vertrag nahmen, wechselte der Keeper vor der Saison 2005/06 innerhalb der SM-liiga zu HPK Hämeenlinna. Bei Hämeenlinna fungierte Rämo hinter Miika Wiikman wieder als Ersatzmann, wurde mit dem Team am Saisonende erstmals Finnischer Meister. Im Verlauf der Spielzeit war er auch in einer Partie für Haukat Järvenpää und drei Partien für die finnische U20-Nationalmannschaft in der zweitklassigen Mestis eingesetzt worden.

Im Sommer 2006 wechselte Rämö schließlich nach Nordamerika, nachdem ihn die Lightning unter Vertrag genommen hatten. Die Spielzeit 2006/07 verbrachte der Finne hauptsächlich beim Lightning-Farmteam, den Springfield Falcons, in der American Hockey League. Dort brachte er es im Gespann mit Jonathan Boutin auf 45 Einsätze. Im Saisonverlauf hatte Rämö aber auch sein Debüt in der NHL für die Lightning gegeben. In der Saison 2007/08 erhielt der Finne schließlich einen festen Platz im NHL-Kader als Ersatzmann von Johan Holmqvist. Die Spielzeit 2008/09 teilte sich dann zwischen Einsätzen in der AHL bei den Norfolk Admirals und in der NHL auf. Für den NHL-Kader hatte Tampa mit Mike Smith und Olaf Kölzig zwei neue Torhüter verpflichtet, die Rämö zunächst vorgesetzt wurden. Gegen Kölzig setzte sich Rämö zwar alsbald durch, aber den Stammplatz füllte Smith aus. In der AHL teilte er sich die Auftritte mit Mike McKenna und Landsmann Riku Helenius.

Da Rämö nach der Saison 2008/09 keine Zukunft mehr in der NHL sah, wechselte er im Juni 2009 zum HK Awangard Omsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga, wo er – trotz eines gültigen Kontrakts mit den Lightning – einen Vertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren unterschrieb. Bei Omsk stellte der Torwart von Beginn an die uneingeschränkte Nummer 1 dar und absolvierte in beiden Spieljahren 44 von möglichen 54 Partien. Im Juni 2011 verlängerte er seinen auslaufenden Vertrag um zwei Jahre. In der National Hockey League blieb die Personalie Rämö bei Transfergeschäften aber weiterhin ein Thema. So wurden seine Transferrechte am 17. August 2010 zunächst im Austausch für den jungen kanadischen Torwart Cédrick Desjardins an die Montréal Canadiens abgegeben. Diese transferierten selbige am 12. Januar 2012 gemeinsam mit Michael Cammalleri und einem Fünftrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2012 im Austausch für René Bourque, Patrick Holland und einem Zweitrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2013 zu den Calgary Flames.

Im Juli 2013 unterzeichnete Rämö einen Zweijahresvertrag im Gesamtwert von 5,5 Millionen US-Dollar bei den Calgary Flames.

International[Bearbeiten]

Rämö vertrat sein Heimatland Finnland erstmals bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2004. Dabei kam er als Ersatzmann von Tuukka Rask nur zu einem Einsatz. Die Finnen belegten am Turnierende den siebten Rang. Bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2006 war er erneut Back-up von Rask und bestritt ebenfalls nur eine Partie. Dennoch errang er die Bronzemedaille.

Bei den Senioren gehörte Rämö bei den Weltmeisterschaften 2008 und 2009 zum finnischen Aufgebot. Bei der Weltmeisterschaft 2008 gewann er eine weitere Bronzemedaille, blieb hinter Niklas Bäckström und Petri Vehanen aber einsatzlos. Im folgenden Jahr gab er sein WM-Debüt, als er Ersatzmann von Pekka Rinne ein Spiel absolvierte. Finnland schloss die Welttitelkämpfe auf dem fünften Platz ab.

Darüber hinaus gehörte er mehrmals zum finnischen Team bei der Euro Hockey Tour.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2013/14

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP W L T MIN GA SO GAA Sv% GP W L MIN GA SO GAA Sv%
2003/04 Pelicans Lahti SM-liiga 3 0 2 0 138 10 0 4,34 86,1
2004/05 Pelicans Lahti SM-liiga 26 4 12 4 1267 84 1 3,98 89,8
2005/06 HPK Hämeenlinna SM-liiga 24 7 8 7 1359 49 2 2,16 92,9 3 2 1 204 5 1 1,46 94,7
2006/07 Springfield Falcons AHL 45 15 24 1 2432 127 1 3,13 90,6
2006/07 Tampa Bay Lightning NHL 2 0 0 0 70 4 0 3,43 82,6
2007/08 Norfolk Admirals AHL 6 2 4 0 342 19 0 3,33 89,8
2007/08 Tampa Bay Lightning NHL 22 7 11 3 1269 64 0 3,03 89,9
2008/09 Norfolk Admirals AHL 26 7 14 4 1507 95 0 3,78 88,4
2008/09 Tampa Bay Lightning NHL 24 4 10 7 1312 80 0 3,66 89,4
2009/10 HK Awangard Omsk KHL 44 21 17 4 2582 91 4 2,11 91,3 3 0 3 158 8 0 3,04 88,6
2010/11 HK Awangard Omsk KHL 44 33 6 4 2592 85 5 1,97 92,5 14 6 7 891 32 1 2,16 91,4
2011/12 HK Awangard Omsk KHL 45 19 17 9 2667 87 5 1,96 92,5 21 14 6 1209 31 3 1,54 94,0
2012/13 HK Awangard Omsk KHL 40 26 9 5 2401 80 4 2,00 92,9 12 5 7 725 24 3 1,99 91,7
2013/14 Calgary Flames KHL 40 17 15 4 2194 97 2 2,65 91,1
SM-liiga gesamt 53 11 22 11 2764 143 3 3,10 91,0 3 2 1 204 5 1 1,46 94,7
AHL gesamt 77 24 42 5 4281 241 1 3,37 89,8
NHL gesamt 88 28 36 14 4845 245 2 3,03 90,2
KHL gesamt 173 99 48 22 10243 343 18 2,01 92,3 50 25 23 2983 95 7 1,91 92,4

International[Bearbeiten]

Vertrat Finnland bei:

Jahr Team Veranstaltung GP W L T MIN GA SO GAA Sv%
2004 Finnland U18-WM 1 1 0 0 60 1 0 1,00 92,3
2006 Finnland U20-WM 1 0 1 0 58 6 0 6,21 86,1
2008 Finnland WM
2009 Finnland WM 1 1 0 0 60 1 0 1,00 94,7
Junioren gesamt 2 1 1 0 118 7 0 3,56 89,3
Herren gesamt 1 1 0 0 60 1 0 1,00 94,7

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Karri Rämö – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien