Muespach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Muespach
Wappen von Muespach
Muespach (Frankreich)
Muespach
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Ferrette
Koordinaten 47° 33′ N, 7° 23′ O47.54757.3805555555556399Koordinaten: 47° 33′ N, 7° 23′ O
Höhe 371–471 m
Fläche 11,37 km²
Einwohner 838 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 74 Einw./km²
Postleitzahl 68640
INSEE-Code

Rathaus

Muespach (deutsch: Müspach) ist eine französische Gemeinde mit 838 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie gehört zum Kanton Ferrette und zum Gemeindeverband Ill et Gersbach.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Muespach liegt im Tal des Gersbaches, der aus dem Zusammenfluss von Muesbach und Willerbach entsteht und wenige Kilometer weiter westlich in die Ill mündet. Die Sundgau-Gemeinde ist 18 Kilometer von Altkirch und 18 Kilometer von Basel entfernt.

Nachbargemeinden von Muespach sind Berentzwiller im Norden, Knœringue im Nordosten, Muespach-le-Haut im Osten, Fislis und Werentzhouse im Süden, Durmenach im Südwesten sowie Roppentzwiller und Steinsoultz im Westen.

Die Gemeinde besaß einen Bahnhof an der Bahnstrecke Waldighoffen–Saint-Louis-la-Chaussée von 1915 an. Dieser umfasste ein Ausweichgleis und ein Ladegleis. Der Personenverkehr wurde 1955 eingestellt und die Strecke 1960 stillgelegt.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeinde entstand am 1. August 1972 durch die Fusion der Gemeinden Muespach-le-Bas und Moyen-Muespach.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 604 631 670 785 789 825 869

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • St. Blasius-Kirche, 1824 errichtet, nach Blitzschlag 1911 restauriert
St. Blasius-Kirche


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Muespach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Saint-Louis – Blotzheim – Waldighoffen auf forum.e-train.fr