Hagenbach (Haut-Rhin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hagenbach
Wappen von Hagenbach
Hagenbach (Frankreich)
Hagenbach
Region Elsass
Département Haut-Rhin
Arrondissement Altkirch
Kanton Dannemarie
Gemeindeverband Porte d’Alsace.
Koordinaten 47° 39′ N, 7° 9′ O47.6502777777787.1566666666667285Koordinaten: 47° 39′ N, 7° 9′ O
Höhe 279–343 m
Fläche 4,81 km²
Einwohner 693 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 144 Einw./km²
Postleitzahl 68210
INSEE-Code

Rathaus Hagenbach

Hagenbach ist eine französische Gemeinde mit 693 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Haut-Rhin in der Region Elsass. Sie ist Teil des Arrondissements Altkirch, des Kantons Dannemarie und des Kommunalverbandes Porte d’Alsace.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Hagenbach liegt 17 Kilometer südlich von Cernay und 18 Kilometer südwestlich von Mülhausen (Elsass) im Sundgau im Südwesten des Elsass. Der Rhein-Rhône-Kanal bildet die nördliche Grenze des Gemeindegebietes.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ortsname ist aus den deutschen Worten Hagen und Bach zusammengesetzt.

Im Mittelalter gehörte die Ortschaft zur Grafschaft Pfirt, von 1324 bis 1648 gehörte sie den Habsburgern. Die Familie Hagenbach wurde 1291 zum ersten Mal als Seigneurs von Hagenbach erwähnt, sie standen seit 1351 in einem Lehensverhältnis mit den Habsburgern. Peter von Hagenbach (1420-1474), wurde durch den Herzog von Burgund als Landvogt mit Sitz in Ensisheim eingesetzt. Er besaß eine Burg in Hagenbach, die 1466 von Truppen der Alten Eidgenossenschaft zerstört wurde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 525 548 468 543 595 593 687

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen der Gemeinde entspricht dem Familienwappen der Hagenbachs.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Am Rhein-Rhône-Kanal besteht bei Hagenbach ein Binnenhafen mit Bootsvermietung und ein gut ausgebauter Fahrradweg.[2]

Kirche St. Peter

Die barocke Kirche Saint-Pierre ( St. Peter) wurde 1779 errichtet.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Bis 1972 gab es eine Ziegelei in Hagenbach. Heute gibt es mehrere Handwerksbetriebe im Ort, vier Geschäfte und sechs landwirtschaftliche Betriebe. Die Grundschule wird zusammen mit der Gemeinde Gommersdorf organisiert. Sie verfügt über vier Klassen, einen Kindergarten und eine Schulkantine. Das Schulgebäude beherbergt auch die Gerätschaften der Feuerwehr.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hagenbach (Haut-Rhin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hagenbach auf annuaire-mairie.fr (französisch) Abgerufen am 17. Dezember 2009
  2. Flusshäfen auf der Webpräsenz des Sundgauer Hügellands; abgerufen am 17. Dezember 2009