Natalie Coughlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Natalie Coughlin Schwimmen
Natalie Coughlin.png
Persönliche Informationen
Name: Natalie Coughlin
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schwimmstil(e): Freistil, Rücken, Schmetterling
Verein: California Aquatics
Geburtstag: 23. August 1982
Geburtsort: Vallejo, Kalifornien
Größe: 1,73 m
Medaillenspiegel

Natalie Coughlin (* 23. August 1982 in Vallejo, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schwimmerin.

Werdegang[Bearbeiten]

Ursprünglich stammt Coughlin aus Concord. Die Psychologie-Studentin der University of California, Berkeley gilt als eine der besten Rückenschwimmerinnen der Welt. Bei den Olympischen Sommerspielen 2004 in Athen gewann sie zwei Goldmedaillen: 100 m Rücken und mit der amerikanischen 4×200 m Freistilstaffel. Neben zwei weiteren Staffel-Silbermedaillen konnte sie außerdem über 100 m Freistil die Bronzemedaille gewinnen und war damit mit fünf Medaillen in Athen eine der erfolgreichsten amerikanischen Sportlerinnen.

Bei den Schwimmweltmeisterschaften 2005 in Montréal wurde sie mit der 4×200 m Freistilstaffel Weltmeisterin. Außerdem gewann sie die Silbermedaille über 100 m Freistil, musste sich aber auf ihrer Spezialstrecke 100 m Rücken als amtierende Olympiasiegerin mit Bronze hinter Kirsty Coventry und Antje Buschschulte zufriedengeben.

Bei den Schwimmweltmeisterschaften 2007 in Melbourne gewann sie insgesamt fünf Medaillen; darunter die Goldmedaillen über 100 m Rücken und die 4×200 m Freistil-Staffel.

Ihre dritte olympische Goldmedaille gewann Coughlin erneut beim 100 m Rücken Wettbewerb bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking. Sie unterbot dabei zwar ihre Weltrekordzeit vom 18. Februar 2008 und erschwamm damit einen neuen Amerikarekord, erreichte jedoch nicht die Zeit von Kirsty Coventry, die bereits im Halbfinale einen neuen Weltrekord aufstellte, aber im Finale nur Silber gewann. Darüber hinaus wurde sie in allen drei US-amerikanische Staffel eingesetzt und errang mit diesem 2x Silber (4x100m Freistil und 4x100m Lagen) und 1x Bronze mit der 4x200m Freistil Staffel. Zwei weitere Bronzemedaillen erreichte sie über 100m Freistil und 200m Lagen.

Rekorde[Bearbeiten]

Weltrekorde (2)
100 m Rücken (Kurzbahn) 00:56,51 min 28. Oktober 2007 Singapur
100 m Lagen (Kurzbahn) 00:58,80 min 23. November 2002 New York
(Stand: 12. August 2008)

Weblinks[Bearbeiten]