Olympische Sommerspiele 1948/Radsport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Olympische Ringe
Radsport

Bei den XIV. Olympischen Spielen 1948 in London wurden sechs Wettbewerbe im Radsport ausgetragen.

Bahn[Bearbeiten]

Sprint[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Mario Ghella ITA 12,0 s
2 Reg Harris GBR 12,7 s
3 Axel Schandorff DEN k.A.

Die Bahnradsport-Wettbewerbe fanden auf der Radrennbahn Herne Hill im Süden Londons statt.

1000 m Zeitfahren[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 Jacques Dupont FRA 1:13,5 min
2 Pierre Nihant BEL 1:14,5 min
3 Tommy Godwin GBR 1:15,0 min



Tandem[Bearbeiten]

Platz Athleten Land
1 Renato Perona /
Ferdinando Terruzzi
ITA
2 Alan Bannister /
Reg Harris
GBR
3 Georges Dron /
René Faye
FRA



4000 m Mannschaftsverfolgung[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit
1 FRA Pierre Adam
Serge Blusson
Charles Coste
Ferdinand Decanali
4:57,8 min
2 ITA Arnaldo Benfenati
Guido Bernardi
Anselmo Citterio
Rino Pucci
5:36,7 min
3 GBR Robert Geldard
Tommy Godwin
David Ricketts
Wilfred Waters
4:55,8 min



Straße[Bearbeiten]

Straßenrennen (194,633 km)[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit
1 José Beyaert FRA 5:18:12,6 h
2 Gerrit Voorting NED 5:18:16,2 h
3 Lode Wouters BEL 5:18:16,2 h



Mannschaftsfahren (194,633 km)[Bearbeiten]

Platz Land Athleten Zeit
1 BEL Léon De Lathouwer
Eugène Van Roosbroeck
Lode Wouters[1]
15:58:17,4 h
2 GBR Bob Maitland
Cyril Scott
Gordon Thomas
16:03:31,6 h
3 FRA José Beyaert
Jacques Dupont
Alain Moineau
16:08:19,4 h



Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. In diese Mannschaftswertung wurden die Ergebnisse der besten drei Fahrer einer Nation des Einzel-Straßenrennens aufgenommen. Das belgische Team, dem das nicht bewusst war, bestieg sofort nach Ende des Rennens seinen Bus und fuhr nach Hause. Ihre Goldmedaillen erhielten die beiden Überlebenden des Trios, Van Roosbroeck und Wouters, erst 2010. sports-reference.com