Prvić (Šibenik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Insel Prvić (Šibenik)
Prvić (Šibenik) (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
43.7315.795Koordinaten: 43° 43′ 48″ N, 15° 47′ 42″ O
Basisdaten
Meer: Adriatisches Meer
Lage: Mittlere Adria
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Wappen der Gespanschaft Šibenik-Knin Šibenik-Knin
Fläche: 2,37 km²
Länge: 3,1 km
Breite: 1,35 km
Küstenlänge: 10,634 km
Einwohner: 453 (2001)
Bevölkerungsdichte: 191 Einwohner je km²
Größte Ortschaft: Prvić Luka und Prvić Šepurine
Höchster Punkt: Vitković (79 m)
Otok Prvic karta.png
Karte der Insel Prvić

Prvić ist eine Insel im Archipel von Šibenik im Adriatischen Meer. Sie liegt in der kroatischen Gespanschaft Šibenik-Knin.

Geografie[Bearbeiten]

Prvić liegt etwa 1,3 km vom Festland mit dem kleinen Ort Srima entfernt. Nach Vodice sind es mit dem Schiff knappe 3 km, nach Šibenik ungefähr 8,5 km.

Die Insel ist 3,1 km lang und 1,35 km breit. Ihre Küstenlinie ist wegen zweier Buchten 10,6 km lang. Prvić wird von den vorgelagerten Inseln Tijat und Logorum von der offenen Adria geschützt. Die Mitte der Insel bildet ein flacher, Vitković genannter Bergrücken, der bis auf 79 m ansteigt. In einer kleinen Bucht an ihrer nordwestlichen Seite liegt der Ort Šepurine; etwa 1,5 km weiter in einer sich nach Südosten öffnenden, geschützten Bucht liegt der Ort Prvić Luka.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach dem Zensus von 2001 hat die Insel 453 Einwohner.[1]

Jahr 1775 1828 1840 1869 1880 1900 1910 1921 1931 1948 1953 1959 1981 1991 2001
Einwohner[2] 0971 1.823 1.625 2.117 2.152 2.912 3.137 3.006 2.446 1.883 1.852 1.794 0635 0544 0453

Kultur und Religion[Bearbeiten]

Die Orte Prvić Luka und Šepurine sind als Kulturelles Erbe geschützt.

Auf der Insel gibt es drei römisch-katholische Kirchen, eine kleinere aus dem Mittelalter in Šepurine und eine etwas größere aus dem 19. Jahrhundert oberhalb des Ortes, sowie eine in Prvić Luka.

In der Kirche in Prvić Luka wurde der berühmte Universalgelehrte, Diplomat und Erfinder Fausto Veranzio (Faust Vrančić, 1551-1617) bestattet, dessen aus Šibenik stammende Familie oberhalb von Šepurine ihre Sommerresidenz hatte, in der er einen Teil seiner Kindheit verbrachte. Das Gebäude ist nach wie vor im Besitz dieser Familie.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Tourismus ist neben Landwirtschaft und Fischfang der wichtigste, jedoch in Anbetracht der Größe der Insel bescheidene Wirtschaftszweig. Es gibt ein kleineres Hotel am Hafen von Prvić Luka, ansonsten privat vermietete Häuser und Gästezimmer.

Es gibt auf der Insel keinen Kraftfahrzeugverkehr, lediglich die Feuerwehr ist motorisiert.

Von Vodice aus gibt es eine Schiffsverbindung nach Šepurine und Prvić Luka. Auch von Šibenik aus gibt es eine Verbindung über die benachbarte Insel Zlarin.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Jahrbuch (2010) der Republik Kroatien (PDF; 14,2 MB)
  2. Prvić Luka Online!

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Prvić (Šibenik) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien