Ricardo Carvalho

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ricardo Carvalho

Ricardo Carvalho im Jahre 2010

Spielerinformationen
Voller Name Ricardo Alberto Silveira de Carvalho
Geburtstag 18. Mai 1978
Geburtsort AmarantePortugal
Größe 184 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
1990–1996
1996–1997
Amarante Futebol Clube
FC Porto
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1996–2004
1997–1998
1999–2000
2000–2001
2004–2010
2010–2013
2013–
FC Porto
Leça FC (Leihe)
Vitória Setúbal (Leihe)
FC Alverca (Leihe)
FC Chelsea
Real Madrid
AS Monaco
73 (3)
22 (1)
35 (2)
29 (1)
135 (7)
50 (3)
50 (0)
Nationalmannschaft2
1996
1996
1997–1998
1997–1999
2000–2003
2003–
Portugal U-17
Portugal U-18
Portugal U-20
Portugal U-21
Portugal B
Portugal
1 (0)
3 (0)
9 (0)
14 (1)
3 (0)
78 (4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 22. November 2014
2 Stand: 14. November 2014

Ricardo Alberto Silveira de Carvalho [ʁiˈkaɾðu kɐɾˈvaʎu] (* 18. Mai 1978 in Amarante) ist ein portugiesischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Ricardo Carvalho begann seine Karriere bei Amarante Futebol Clube, wo er von 1990 bis 1996 spielte. Danach wechselte er in das Junioren-Team des FC Porto. Seine erste Profisaison spielte Carvalho in der Saison 1997/1998, als er zum Leça FC ausgeliehen wurde. Nach weiteren Stationen bei Vitória Setúbal und FC Alverca kehrte er schließlich in der Saison 2001/02 zu seinem Stammverein, dem FC Porto zurück, wo er sich fortan als Nachfolger des zu Charlton Athletic abgewanderten Jorge Costa etablieren und mit seiner Mannschaft alle nationalen Titel sowie den UEFA-Pokal und die Champions League gewinnen konnte. Aufgrund seiner Leistungen wurde er 2003 zum Fußballer des Jahres von Portugal und 2004 zum UEFA Verteidiger des Jahres gewählt.

2004 folgte er seinem Trainer José Mourinho und wechselte für eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro zum FC Chelsea. In der Premier League entwickelte er sich schnell zu einer festen Größe in Chelseas Abwehrbollwerk, absolvierte in den folgenden sechs Jahren 135 Ligaspiele und gewann mit den Blues je dreimal die Meisterschaft und den Pokal.

Im Jahr 2010 folgte Carvalho erneut dem Ruf von Trainer José Mourinho und wechselte für acht Millionen Euro zu Real Madrid. In der Saison 2010/11 war Carvalho Stammspieler in der Innenverteidigung und bestritt 33 Ligaspiele. Die Saison 2011/12 begann er ebenfalls als gesetzter Innenverteidiger, bis ihn eine langwierige Rückenverletzung stoppte. So bestritt er bis zum Ende der Saison, welche Real Madrid als Meister abschloss, lediglich acht Ligaspiele. In der Spielzeit 2012/13 kam Carvalho mit lediglich neun Ligaeinsätzen nicht mehr über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus. Sein zum Saisonende auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert.

Zur Saison 2013/14 wechselte Carvalho in die französische Ligue 1 zum AS Monaco. Er unterschrieb beim Aufsteiger einen Vertrag über eine Spielzeit mit Option auf ein weiteres Jahr.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Ricardo Carvalho bei der portugiesischen Nationalmannschaft mit Rückennummer “4”

Am 11. Oktober 2003 kam Carvalho zu seinem ersten Länderspiel im portugiesischen Trikot. Beim 5:3-Sieg über Albanien wurde der Verteidiger zur Halbzeit für Teamkollege Jorge Andrade eingewechselt. Bei der Europameisterschaft 2004 im eigenen Land wurde er mit Portugal Vize-Europameister. Zudem nahm er an der WM 2006 teil und wurde von der FIFA ins 23-köpfige All-Star-Team berufen. Des Weiteren nahm er an der Europameisterschaft 2008 sowie an der WM 2010 in Südafrika teil.

Während der Qualifikation zur Europameisterschaft 2012 verließ Carvalho am 31. August 2011, wenige Tage vor dem Auswärtsspiel in Zypern, unerwartet das Trainingslager der Nationalmannschaft. Grund dafür war, dass Carvalho in diesem Spiel nicht in der Startformation stehen sollte, wodurch er sich in seiner Ehre verletzt sah und aus der Nationalmannschaft zurücktrat.[2] Nationaltrainer Paulo Bento nannte ihn daraufhin einen „Deserteur“ und gab bekannt, dass Carvalho unter ihm nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen werde. Daraufhin bezeichnete Carvalho Bento als „Söldner“ und erklärte in einem TV-Interview, dass er zu einem späteren Zeitpunkt und unter einem anderen Nationaltrainer durchaus eine Rückkehr in die Nationalmannschaft in Betracht zöge. Am 14. September 2011 wurde Carvalho vom portugiesischen Verband für ein Jahr von der Nationalmannschaft ausgeschlossen.[3] Nachdem Paulo Bento im September 2014 entlassen und durch Fernando Santos ersetzt worden war, wurde der zu diesem Zeitpunkt 36-jährige Carvalho knapp drei Jahre nach seiner Suspendierung umgehend wieder in den Kader der Nationalmannschaft berufen.[4]

Titel[Bearbeiten]

International

Portugal

England

Spanien

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ricardo Carvalho – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ricardo Carvalho join AS MONACO FC, asm-fc.com vom 28. Mai 2013
  2. ionline.pt: Ricardo Carvalho verzichtet auf die Nationalmannschaft (portugiesisch)
  3. transfermarkt.de: Strafe: Ein Jahr kein Länderspiel für Portugiesen Carvalho
  4. ojogo.pt: Ricardo Carvalho, Danny e Tiago voltam!
Vorgänger Amt Nachfolger

Mário Jardel
Portugals Fußballer des Jahres
2003

Deco